Der Himmel blau und Würzburg bunt

Der Samstag stand bei mir ganz im Zeichen des CSD. Das Wetter war unverschämt gut, dementsprechend voll war die Alte Mainbrücke. Das heißt, sie wäre schon ohne den CSD voll gewesen. Aber mit hunderten Schwulen, Lesben und Heterosexuellen zusätzlich war die Brücke fast unpassierbar.

Ich blätter mal in meinem Notizbuch

  • Auch wenn Room2021 der Top-Act des CSD war, fand ich sie grauenhaft. Das ist Musik wie man sie im Baumarkt hört, wenn man vier 20-Liter-Eimer Wandfarbe auf dem Wagen hat und nach den 18er-Dübeln sucht.
  • Wenn die Alte Mainbrücke nicht so schmal wäre, dann könnte man dort öfters Konzerte oder ähnliches veranstalten. Sie gab gerade in den Abendstunden eine tolle Kulisse ab.
  • Mein absoluter musikalischer Top-Act waren das Moderatorenpaar “Die Lottis“. Joy Stick und Vivi Marode gaben witzig-böse Lieder von sich, dass es eine helle Freude war. Von denen würde ich gerne mal einen eigenen Auftritt sehen (Wink mit dem Zaunpfahl an alle Würzburger Veranstalter).
  • Auf wenn die CSD-Parade im Vergleich zu Köln oder Berlin ein Witz ist, fand ich sie mit 600 Teilnehmern ganz ordentlich, aber auf jeden Fal noch steigerungswürdig.
  • Die politische Eröffnung war im Vergleich zu den Vorjahren sehr gut besucht. So gut, dass ich mich auf dem Boden niederlassen musste. Aber es wurde nicht lange geredet.
  • Steffi List hat wirklich Spaß am Singen und einen herzerweichend schönen Schweinfurter Dialekt.
  • Ein CSU-Mitglied hat es auf der CSD-Redenbühne deutlich schwerer als die Kollegen von der FDP, SPD, Linke und von den Grünen. Und dem Herrn von der Linken sollte man sagen, dass ein Mikrophon dafür da ist , eben nicht mehr schreien zu müssen. Aber mit Mikro zu schreien tut einfach nur in den Ohren weh.

Bilder gibt es im 23hq-Album, ein paar kommen vielleicht noch dazu.

    8 Gedanken zu „Der Himmel blau und Würzburg bunt“

    1. Aber der ein oder andere Hetero kann auch ganz süüüss sein. Manchmal auch mit stachelhalsband.

      Ist doch gut, dass wirklich jeder tourist, der an diesem tag zwischen mittags und nachts über die alte mainbrücke wollte, merkte, dass in wü csd war. Dafür war die zeitweise unerträgliche enge bestimmt gut.
      aloha würzburg

    2. Oh ja, der Mann von den Linken war beängstigend laut. Ich dachte jeden Moment platz er, so rot war der angelaufen …
      Aber auch wenn die Location ziemlich beengt war, sie war dennoch schön – aber nächstes Jahr will ich auf den Marktplatz!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.