Würzburgs neuer Partner

Würzburg bekommt also eine neue Partnerstadt. Die tschechische Kleinstadt Trutnov — in Deutsch: Trautenau — im Riesengebirge wird in den Stand eines Partners erhoben. Was für mich vor allem heißt, dass es bei der Mainfrankenmesse tschechische Speisen und Getränke geben wird. Und auf dem Platz am Ulmer Hof wird wohl ein weiteres Wappen zu finden sein.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Tobi sagt:

    Auf der Wiki-Seite von Würzburg steht unter Städtepartnerschaften, daß Würzburg eine

    Patenschaft für die aus der Stadt und dem Kreis Trautenau (Tschechische Republik) vertriebenen Sudetendeutschen, seit 1956

    besitzt.

    Damit hängt das garantiert zusammen.

  2. Hank sagt:

    @Alex
    Der Kommentar kam von mir; verstehe auch nicht, wie das passieren konnte.

  3. Alex sagt:

    Gab es da schon länger eine Verbindung zwischen den beiden Städten oder bezieht sich die Trautenauer Straße auf etwas bzw. jemand anderes? Ich werde mal einen Blick in die Stadtgeschichte werfen.

  4. Tyler sagt:

    Das wäre ja, wie wenn San Francisco Würzburg als Partnerstadt adeln würde.

    Was ist denn der konkrete Anlaß?

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.