Hier kommt der Mantelsonntag

Liebe Suchmaschinenbenutzer, ihr sucht seit Tagen hier im Blog händeringend nach dem Termin für den verkaufsoffenen Sonntag in Würzburg 2008, der sogenannte Mantelsonntag? Wenn ihr darauf brennt, euer Geld lieber an einem Sonntag als an einem Werktag auszugeben, dann dürft ihr am 26. Oktober 2008 von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr dieses Verlangen stillen. Wobei ich es den Angestellten im EInzelhandel gönnen würde, ihr Verlangen danach zu stillen, mal wenigstens am Sonntag die Füße hochlegen zu können.

Der Termin für den Mantelsonntag ist übrigens leicht zu merken, dafür muss man keine Suchmaschine quälen. Es ist der Sonntag vor Allerheiligen, also vor dem 1. November. Im nächsten Jahr ist der Mantelsonntag folglich am 25. Oktober 2009, im Jahr darauf am 31. Oktober 2010.

4 Gedanken zu „Hier kommt der Mantelsonntag

  1. Das Personal im Einzelhandel ist hier doch recht privilegiert. Es soll ja Städte geben, in denen manche Geschäfte 7 Tage pro Woche bis 22.00 geöffnet sind. Trotzdem erhöht sich die wöchentliche Arbeitszeit für die Beschäftigten nicht. Außerdem gibt es für Sonntagsarbeit im Einzelhandel eine gute Ausgleichsregelung. Was ist eigentlich mit anderen Berufsgruppen, die rund um die Uhr und somit auch Sonntags arbeiten? Ich meine Ärzte, Krankenschwester, Köche, Bedienungen, Flugpersonal usw. Beschäftigte im Einzelhandel stellen dem gegenüber zahlenmäßig eine Minderheit dar. Ich halte den Mantelsonntag für keine spezielle Folter des Verkaufspersonals. Würzburg – wach auf aus Deinem Dornröschenschlaf.

  2. Wie sich die Zeiten ändern – zu meiner aktiven Einzelhandelszeit und dann vor allem, als der unsägliche Mantelsonntag wieder eingeführt wurde, hat jeder “Hurra” geschrien. Die Verkäufer sollten sich damals “nicht so unflexibel anstellen” usw usw usw.  Schön dass wenigstens heute ein bisschen Umdenken eingesetzt hat. Der Verdienst im Handel ist bei den herrschenden Öffnungszeiten eh ein Witz und lässt sich nicht mit anderem vergleichen.

  3. eigentlich schad, oder? dass sowas sein muss, oder? andererseits… wenn sonntags eh zimmer gestrichen werden, wäsche gewaschen wird, holz gesägt, und rasen gemäht… dann is im grund ja wurschd… immerhin kann jeder etwas tun, um die verkäufer zu entlasten… nämlich an dem mantelsonntag nur klauen… nicht kaufen, nicht beraten lassen… hmm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.