Björnstar, Bladden und Brobeller

Um die Qual der Wahl an diesem Freitag noch zu verschärfen, darf ein Event natürlich nicht unerwähnt bleiben: Björnstar — der Björnstar, Königtitulator und Sponsor-Leiher der Würzblog-Digitalkamera  — legt im Propeller auf. Um ihn zu zitieren:

freue mich auf euren besuch, launische beschwerden
und untragbare musikwünsche

Kann er haben! 🙂

Falls es wirklich jemanden gibt, der den Propeller in der Karmelitenstraße noch nicht kennt: Ein Synonym für “ich gehe in den Propeller” ist mittlerweile im Freundeskreis “ich gehe nach Berlin”. Der Propeller ist so eine undefinierbare Location, wie man sie nur aus irgendwelchen Berliner Hinterhöfen kennt. Ungestylt gestylt, eigenwillige Getränke (Mexikaner!), eigenwillige DJs mit ebenso eigenwilliger Musik und ein — ebenfalls  — undefinierbares Publikum. Es ist definitiv Geschmackssache, ob man das mag oder nicht, aber er sticht so oder so durch sein ungewöhliches Flair aus der Kneipen- und Clubszene in Würzburger heraus. Ich mag den Propeller und hoffe, dass es ihn noch lange geben wird, wobei die Tage des gesamten Gebäudes ja angeblich schon gezählt sind.

Also, Freitag am 22.00 Uhr in den Propeller und sich von Björnstar “DJ B” Milli Vanilli wünschen. 😉

3 Gedanken zu „Björnstar, Bladden und Brobeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.