Rumrutsch am Marktplatz — oder am Nautiland

Ab Januar 2009 wird es sie geben, die mobile Einbahn in Würzburg. Mobile Eisbahn — als ich davon das erste Mal gehört habe, stiegen schon Bilder in meinem Kopf hoch, in denen ich Kinder sah, die auf einem LKW, der durch Würzburg fährt, Schlittschuh laufen. Aber so spektakulär wird es nicht werden. Eine Eisfläche von 15 x 30 Metern wird auf dem Marktplatz installiert werden, auf der man dann lustig herumrutschen kann.

Heute wurde ich schon mit dem ersten Gerücht konfroniert, dass dem ESV Würzburg und dem  Würzburger Eis- und Rollsportverein deswegen schon die Mitglieder weglaufen, weil dort eine zweite Eisbahn fest installiert wird.
So ist es nun auch nicht. Die Bahn heißt deswegen mobil, weil sie nach knapp zwei Monaten wieder abgebaut werden wird. Vom 6. Januar 2009 bis zum 24. Februar 2009 ist am Marktplatz aufgebaut. Deswegen muss man nicht aus dem WERV austreten, dessen Einbahnsaison übrigens schon am 26. Oktober in diesem Jahr beginnt.

Aber eine Konkurrenz ist die mobile Eisbahn — deren Marketingname auf den romatischen Namen “Winterzauber” klingt, was sich für mich eher wie ein Tee oder Punsch anhört — für die Eisbahn des ESV/WERV am Nautiland natürlich schon. Es kann schon sein, dass die Leute lieber eine auf Rockfeller Center machen und mitten in der Stadt Eislaufen wollen. Anderseits kann es auch sein, dass sie durch ein kurzes Rumgerutsche während des Einkaufsbummels auf den Geschmack kommen und zu anderen Zeiten mal zur Bahn um Nautiland gehen. Schau mer mal.

Der Betreiber des mobilen Eisbahn, Herr “Feuerzwangebowle-Autoscooter” Distel möchte die Vereine ja in sein Konzept einbinden und die Vereine sind laut einem — ok, dem — Foreneintrag auf der Website des WERV auch daran interessiert. Ob da schon Gespräche stattgefunden haben oder ob eine Kooperation in den Beschluss des Stadtrats aufgenommen wurde? Weiß man nicht.

Für mich selbst ist die Eisbahn — mobil oder nicht — eh nicht interessant. Ich misstraue allen Fortbewegungsarten zutiefst, bei dem man sich irgendwas unter die Füße schnallen muss.

5 Gedanken zu „Rumrutsch am Marktplatz — oder am Nautiland“

  1. …mitten im Herzen Würzburgs Schlittschuhlaufen find ich super… schon allein vom Unterhaltungswert her. Denn wenn ich am Nautiland schwungvoll auf dem Allerwertesten lande, kräht kein Hahn danach… am Unteren Markt hingegen, kann ich mir der hämischen Lacher doch sicher sein… prima!
    Trage doch gerne mal zur Unterhaltung bei!

  2. “…da das unsere Stadt auch ein bisschen attraktiver für Auswärtige macht” – hmm… stammt nicht von mir… sieht man schon an den großbuchstaben… also ralf, wenn du kids auf ladeflächen ovale kreisen siehst, dann seh ich menschen in aller welt, die sich beim abendessen zuprosten und sagen: “würzburg? die haben doch jetzt diese mobile eisbahn – da müssen wir unbedingt mal hin. endlich ist würzburg ein bisschen attraktiver.” – hmm… ist würzburg “ohne” jetzt unattraktiv, oder nur EIN BISSCHEN UNATTRAKTIVER?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu