Infoveranstaltung “Straßenbahn ins Hubland”

Tja, die Standtentwicklungsverhinderer haben es heute Abend nicht leicht. Sollen sie im Treffpunkt Architektur zum Petrinihaus nachtreten? Oder doch lieber in die Zukunft schauen? Denn dann könnten sie um 19.00 Uhr zum Nörgeln in die Gaststätte Luisengarten (neben dem Saalbau Luisengarten, an der Kreuzung Rennweg-Rottendorfer-Friedrich-Ebert-Ring), dort lädt die Stadtteilinitiative Unteres Frauenland zu einer Informationsveranstaltung über die geplante Straßenbahnlinie ins Frauenland und Hubland ein.

Auf den WVV-Seiten kann man sich schon mal über die angedachten Varianten der Strecke informieren. Und dabei nicht verwirren lassen, auch wenn dort manchmal von der “Strassenbahn” die Rede ist, gemeint ist die “Straßenbahn”. 😉

Danke an Stefan für den Hinweis und es tut mir Leid für mein Misstrauen. 😉

8 Gedanken zu „Infoveranstaltung “Straßenbahn ins Hubland”“

  1. Vielleicht sollte man der WVV sagen, dass es nicht gerade erlaubt ist maps.google.de Karten zu benutzen ohne das das Google Logo drin steht. Und daraus noch eine Print/PDF-Variante machen, hmmm. 
    Geschickter wäre es sowieso das in maps zu machen mit Linien etc. Dann könnte man sich das ganze auch noch mit Bildern anschauen…

  2. Ja, ich war da gestern, mit Birgit. Sie hat das gut beschrieben (Schön, wenn man die Leute dann auch kennt, die rumplärren). Ich hatte den Eindruck, dass nur Verhinderer da waren. Der Herr Huth hat sich gesorgt, ob er sich einen Balkon bauen kann oder ob dann man dann Oberleitungen dort errichtet, die die anwohner grillen. Der O-Bus kam auch wieder, der Klassiker. Wobei jedem klar sein sollte, dass O-Busse nicht die geeignete Kapazität haben. Die StraBa könnte ja bis zu 70 m lang sein (Kollektives Aufstöhnen!).

  3. Pingback: goodgroove.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.