Süßkram und eine Lüge

Georg Rosenthal schenkte am Freitag den erweiterten Marktplatz den Würzburger Bürgern, dazu noch ein paar Süßigkeiten und die Fehlinformation, dass Weihnachten am 24. Dezember ist sei.

Ähnliche Artikel

4 Gedanken zu „Süßkram und eine Lüge“

  1. @Stefan: „die Fehlinformation, dass“ weißt auf die indirekte Rede hin, wohingegen bspw. „der Wunsch, dass Weihnachten am 24. Dezember wäre“ ein Irrealis wäre 😉

    Antworten
  2. Der neue Bereich vor der Marienkapelle gefällt mir sehr gut. Und, liebe Altwürzburger: Man kann von da aus sogar wieder die Festung sehen!
    PS (bzw. Klugsch*** zum 2.): Warum nicht Irrealis? 😉

    Antworten
  3. die CSU hat uns schon immer vor den Antichri…. -äh Sozen gewarnt 😈
    PS: Was ist denn aus dem guten alten Konjunktiv in der indirekten Rede geworden? 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar