Kinder an die Sprach

In Würzburgs Straßenbahnen werden seit gut einer Woche die Haltestellen von Kinderstimmen angesagt. Die Kleinen nuscheln und sprechen kein richtiges Hochdeutsch — mit anderen Worten tausendmal besser als die fehlbetonte automatische Frauenstimme bisher, bei der sich mir immer die Nackenhaare aufgestellt haben.

5 Gedanken zu „Kinder an die Sprach

  1. Ich gebe Julian recht – mit der Zeit habe ich mich an die (wohl etwas fehlerhaften) Ansagen gewöhnt. Die Kinderstimmen – wie oben erwähnt – nuscheln wirklich oder sind teilweise echt leise sodass man in einem lauten Bus kaum etwas versteht :/

  2. Ach naja, im vollbesetzten Bus hat man vorher oft genug auch nicht richtig verstanden, aber vielleicht könnte man das tatsächlich noch etwas anpassen. Aber grundsätzlich bin ich froh, dass sonst noch jemand mit meiner Meinung übereinstimmt, dass das ne gute Sache ist. Hab bisher nur mürrische Ablehnung vernehmen können…

  3. Ich finde die Idee auch sehr gut, aber leider es ist noch zu leise eingestellt. Im voll besetzten Bus versteht man bei normaler Geschwindigkeit keinen Ton. Aber: Die Haltestellen werden nun wieder richtig betont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.