3 Gedanken zu „Kopf ab!“

  1. Danke an Stadtrat und Verschönerungsverein, dass ihr meine/unsere Stadt vor dem architektonischen Supergau gerettet habt. Was würde nur aus der Altstadt werden, wenn in der Augustinerstraße ein „Hochhäusle“ die 34 Meter Marke durchbräche. Ich müsste jedes Mal, wenn ich durch die Augustinerstraße käme, meinen Blick voller Scham abwenden und Angst haben, dass uns die Welt den Slogan “Würzburg. Provinz auf Weltniveau” mit der Begründung „wegen dem eigenen provinziellen Anspruchs nicht gerechtwerdender Bautätigkeit im weiteren Umkreis von Residenz und Falkenhaus“ wieder „aberkennen“ würde. Glücklicherweise kann uns natürlich keiner den selbst gewählten Slogan für UNSERE Imagekampagne aberkennen und die Rettung der Welt Altstadt kam in gewohnter, heroischer und uneigennütziger Weise aus der Rückermainstraße.

  2. Ich finde nicht, dass es da durch muss. Es ist doch so, die Leute machen so viel kaputt, warum muss man auch das kaputt machen. Natürlich gibt es immer wieder Gründe, warum man so was tut, aber es muss doch eigentlich nicht sein. Man kann doch auch noch nach anderen Lösungen suchen und vielleicht dadurch eine Alternative finden, die nicht so hart ist. Ich denke nämlich durchaus, dass es eine Alternative gibt. Aber nach der muss man halt suchen, die wird einem nicht in den Schoß fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.