• Events,  Kultur,  Preview

    Die Stadt ist hoffentlich unser trockenes Kino

    Ich hoffe inständig, dass das Wetter nicht noch schlechter wird. Denn heute Abend will ich unbedingt zu “Die Stadt ist unser Kino“. Da zieht man mit einem Beamer durch Würzburgs Straßen und hält alle Nase lang an, um einen Kurzfilm anzuschauen, der auf eine Wand projiziert wird. Klingt nach einer spannenden, interessanten und lustigen Sache — aber nur, wenn es nicht regnet. Treffpunkt ist um 20.00 Uhr vor dem Corso, Eintritt — oder besser: Austritt — ist frei. Und geplant ist, bis 22.00 am Cinemaxx anzukommen, pünktlich zum Beginn der Filmparty dort. Update: Durchsage vom Cairo: Falls der Regen nicht aufhört, werden die Kurzfilme in einer Tiefgarage gezeigt. Treffpunkt ist…

  • Events,  Kultur

    Giulio, Emil & Randy

    Der erste Tag — oder mehr die Nacht — des Filmwochenendes liegt hinter mir. Gestartet bin ich mit dem italienischen Film “Il divo”, der versucht, die Person und die Verstrickungen von Giulio Andreotti, des ehemaligen Ministerpräsidents Italiens, zu beleuchten. Ein gut gemachter Film, aber keine Dokumentation. Starke Bilder und eine noch stärkere Filmmusik. Nur leider bin ich wohl an der Oberfläche des Films geblieben, um ich besser zu verstehen müsste ich schon deutlich größere Kenntnisse der italienischen Politikgeschichte haben. Hab ich aber nicht, da half auch der ausgeteilte, doppelseitige bedruckte DIN-A4-Zettel mit einem Crashkurs nichts. Der Film war mit deutschen Untertiteln, die manchmal etwas zu schnell durchrasten, aber ich konnte…

  • Events,  Kultur

    FiWo, o FiWo

    Es ist schon komisch. Jetzt sitze ich hier bei der Eröffungsveranstaltung des 35. Internationalen Filmwochenendes in Würzburg und blogge. Da hat sich schon was geändert. Vor ein paar Jahren musste ich mir noch überlegen, wie ich meine kostbare 10er-Karte für das Filmfest verplane. Jetzt bin ich — als Blogger — Besitzer einer Pressekarte und kann in die Veranstaltungen kommen und gehen. Fühlt sich immer noch seltsam an und es geht auch ein gewisser Reiz verloren. Aber trotzdem bleibt dir Grundsspannung. Es bleibt die Qual der Wahl. Denn auch eine Pressekarte ist keine Zeitmaschine. In welchen Film kann ich gehen, kollidiert er mit einem anderen interessanten Streifen? Es stellt sich *nicht*…

  • Kultur,  Musik

    Musikalischer Zuwachs bei Radio Würzblog

    Es tut sich was beim Projekt “Radio Würzblog“. Weniger auf Seiten von laut.fm, aber auch da stehen ein paar Updates in den nächsten Wochen ins Haus. Aber von Seiten der Musiker kommt langsam etwas Bewegung ins Spiel. “Sing out, Heart!” von Karo läuft, Dennis Schütze hat mir seine komplette Kollektion geschenkt, Korridor hat mir eine CD vermacht und weitere Bands haben auch ihr Interesse (und ihre CDs) signalisiert. Tausend Dank auch an Tommi von der Musik-Butik, der mit einen Stapel CDs zur Ansicht überlassen hat, ich werde jetzt diese Bands kontaktieren und wenn sie mir ihre CD schenken, dann wird das Programm gut erweitert werden. Und dann kann ich hoffentlich mal…

  • Events,  Kultur

    Filmwahlqual Teil 2

    So, nun habe ich in manche der 43 Kreise der Vorauswahl Kreuze der Endauswahl gemalt. Und damit ist die Liste für meine Programm für das Internationale Filmwochenende soweit. Herzausreißer: Vom neuen Wienerlied (nachdem mit Wien so gut gefallen hat) Crispin Hellion Glovers Big Slide Show (klingt originell und skuril) mindestens einen Block der Reihe “Filme über Fotografen — Filme von Fotografen) Louise Michel The Baker (Killer-Komödie) 9 to 5 — Days in porn (ich bin 38 und geschlechtsreif — ich darf in den Film) Electric Heart: Don Ellis (Jazz auf der Leinwand) Il Divo (Ach, Filme über italienische Politiker sind immer gut) Der Freund (um den Eröffnungsfilm werde ich kaum…

  • Kultur

    Filmwahlqual Teil 1

    So, bei meiner persönlichen Vorauswahl für mein Programm für das Filmwochenende, das übermorgen startet, bin ich bei 43 für mich potenziell interessanten Filmen bzw. Veranstaltungen gelandet. Ich fürchte, ich muss da nochmal ran und melde mich später wieder …

  • Zeuch

    Tiefer. Tiefer!

    Habe ich nur drauf gewartet? Klar habe ich nur darauf gewartet, denn es war ja nur eine Frage der Zeit, bis sich der Verschönerungsverein zum Thema Augustinerhochhaus meldet. Nach 79 Jahren ist ihnen aufgefallen, dass das Haus aus der Stadtsilhouette herausragt. Bei Neubau wird das nicht anders sein und es wird […] dadurch der Altstadt mit ihrer von Kirchtürmen geprägten Stadtsilhouette schwerer Schaden zugefügt. (laut Mainpost) Wird zugefügt? Wenn überhaupt, dann “wurde zugefügt”. Und wir hören ja seit den 30er Jahren, dass das Stadtbild durch das Hochhaus verschandelt ist. Ne, Moment … das hab ich ja noch gar nicht gehört!? Auch wenn ich in den Vereinsnachrichten des Verschönerungsvereins nachblättere, werde…

  • Zeuch

    Try- tra -tricyan

    Liebe Mainpost und alle, die von ihr abschreiben. Der Neubau des Hochhauses in der Augustinerstraße soll Tricyan Tower heißen, nicht Trycian Tower. Tricyan, dreifaches Zyan, oder so. Ein Begriff aus der Naturheilkunde bzw. Spagyrik, ein Ableger der Alchemie. Wer also “Tricyan Tower” für einen grauenhaften Namen hält — also zum Beispiel ich –, der kann ihn ja Alchemistenturm nennen. Oder einfach Augustinerhochhaus. Und genau das mache ich auch.