Archiv für den Monat: Februar 2009

Egotronic und Frittenbude im AKW

Dem AKW in der Zellerau geht es gar nicht gut. Und die einfachste Weise die Genesung zu unterstützen ist, die Veranstaltungen dort zu besuchen. Wenn was Gutes stattfindet. Und das tut es auch.

Am Samstag spielen im AKW in Würzburg Egotronic und Frittenbude. Egotronic hat schon auf dem U&D 2008 das Zelt zum Toben gebracht und Frittenbude wird ihnen vermutlich nicht nachstehen.

Danach legt der Freundeskreis des Arcade-Sounds auf, DJ 1Up von Bits`N`Beats  DJ BOY von Computerherzen. Alles was der 8-Bit-Prozessor hergibt.

Los geht es um 21.00 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf 7 €, an der Abendkasse 9 €.

Huhu, Google-Nutzer! Hier isser, der Hetzfelder Faschingszug

Damit die Millionen Suchmaschinennutzer, die im Würzblog heute nach Infos zu dem Faschingszug in Heidingsfeld suchen, nicht völlig leer ausgehen:

Der Faschingszug geht am heutigen Faschingsdienstag, 24. Februar 2009, um 14.33 Uhr los.

Zugverlauf:
Winterhäuser Straße – Klosterstraße – Wenzelstraße – Mergentheimer Straße – Wendelweg – Andreas-Grieser-Straße – Klingenstraße – Wenzelstraße
Quelle: wuerzburg.de

Weißt du mehr zum Thema "Heidingsfeld"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Winterzauberhafte Würzmischung

Und um die wichtigen Ereignisse der letzten Tage zu komplettieren: es wurde wieder würzgemischt. Alex ist wieder in Würzburg und das ungleiche, aber kongeniale (Ha!) Duo war wieder am Mikro. Ok, Alex und ich waren am Mikro. Und an der Eisbahn. Und am Lästern. Aber hört selbst, die Würzmischung #36.

P. S. Übrigens: Am 3.3. ist nicht nur Bloggertreffen, sondern es jährt sich auch zum zweiten Mal die Geburt der Würzmischung. 🙂

Oh nahender Frühling, oh nahendes Bloggertreffen

Spürt ihr es auch? Der warme Hauch, der zart über die Weinberge gleitet? Hört ihr es auch? Das Summen der Bienen und Zwitschern der Vögel? Riecht ihr es auch? Der Duft knospender Blüten, der die Luft erfüllt?

Nö, ich auch nicht. Ist ja auch wurscht. Aber trotzdem ist wieder großes Bloggertreffen in Würzburg und zwar am nächsten Dienstag, 3. März.

Uhrzeit und Ort lasse ich bis morgen noch für Vorschläge offen. Mein persönlicher Vorschlag wäre 19.00 Uhr und als Ort würde ich mal nicht in den Pleicher-Hof wollen. Nix gegen den Pleicher-Hof, aber da war ich in letzter Zeit so oft drin. 😉 Herrn Gehrings besuchen? Oder ins Klug? In beiden waren wir auch schon lang nicht mehr.

Update: Das Bloggertreffen findet am 3. März 2009 ab 19.00 Uhr im Gerhings in der Neubaustraße statt!

Update 2: Ach ja: Das ist ein Erlass des Königs! 😉

Und für alle Neulinge: Zu Bloggertreffen sind alle Blogautoren eingeladen, egal wie “groß” oder “klein” das Blog ist. Und auch alle Blogleser sind eingeladen, egal wie groß oder klein sie sind. Es gibt kein Programm, keine Kennenlernspielchen oder ähnliches. Kommen und quatschen — Fertig! 🙂

Wie immer darf man sein Kommen, Nicht-Kommen oder Vielleicht-Kommen in den Kommentaren ankündigen. Darum heißen sie ja Kommentare. Man muss aber nicht.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Crossover-Treffen

Am letzten Samstag, war das Forentreffen des Würzburg-Forums, zu dem ich auch endlich mal kommen konnte.

Und ich danke den restlichen Foristas für die überaus freundlich Aufnahme und den wirklich sehr lustigen Abend. Auch wenn er für einen erfahrenen Bloggertreffer schon früh endete. 😉

Außerdem kam ich so nach fast 15 Jahren Würzburg auch mal in den Schelmenkeller. Ein Unterfränkischer Weinkeller, urig und nette Bedienungen mit charmanten Stimmen. 😉
Und mit Faschingsmusik. Leise zum Glück.

Weißt du mehr zum Thema "Würzburg-Forum"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Weißt du mehr zum Thema "Schelmenkeller"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Haus der Kunst — die Abbruch-Party

Wer dem Haus in der Ulrichstraße 4, welches in den letzten Wochen als “Haus der Kunst” existierte, die letzte Ehre erweisen will, der kann heute Abend ab 19.00 Uhr mit Mal- und Kunstkrempel oder einfach so in die Sanderau ziehen und bei der “endgültigen und ultimativen Abbruch-Aufbruch-Party” dem Haus die letzte Ehre erweisen. Live-Musik und Party inklusive.

Weißt du mehr zum Thema "Haus der Kunst"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Brewed By Noon im Omnibus

Charly Heidenreich konnte es mal wieder nicht abwarten, bis mich die Grippe aus ihren Klauen entlassen hat. Aber er hat recht, da kommt ein weiteres hörenswertes Konzert nach Würzburg.

Wenn Charly einem eine Mail mit einer Konzertankündigung schickt, dann darf man erst mal eine halbe Stunde diverse Suchmaschinen bedienen, um ein wenig Licht hinter die Millionen Band- und Künstlernamen zu bringen, die im Text auftauchen. Charly braucht dafür keine Suchmaschine, er hat dafür seinen Kopf, in dem vermutlich auch die Blutgruppen der Musiker abgespeichert sind. 😉
Aber das hat natürlich den Effekt, dass man die “Bedeutung” des Konzerts besser einschätzen kann. Und da gibt es am 1. März im Omnibus ein sehr interessantes, das auch wunderbar in die Linie des drei Tage später stattfindenden SociaLibrium-Konzerts in den Posthallen passt.

Also Freunde des Progressiven, des Jazzrock und der freakigen Musik: Brewed By Noon, die hochkarätige Kombo um Sean Noonan, spielt am 1. März in der Spätmatinee um 17.00 Uhr im Omnibus in Würzburg. Zwar “nur” in der kostengünstigen Minibesetzung mit Sean NoonanAram Bajakian und Jamaaladeen Tacuma (er ist die Verbindung zu Bernie Worrell), aber das reicht auch, wenn sie es mit zwei Leuten schon so krachen lassen könne, wie das Video von einem Auftritt in einem Frisörladen zeigt:

Das Konzert (das im Omnibus, nicht das beim Frisör) wird präsentiert von der Galerie nulldrei e. V., deren Website das letzte Mal im Oktober 2008 aktuelisiert wurde — ironischerweise auf mit einem Konzert mit Sean Noonan.

Aufpäppeln

Wir suchen jemanden, der uns pflegt, füttert und lieb hat.

Gezeichnet:

Agnes Sapper, Anselm Franz von Ingelheim, Augustinerhochhaus, Casa Nuvolari, Elefantengasse, Escobar, Frank-Markus Barwasser, Franz Kleinsteuber, Grafeneckart, Grombühl, Heiner Reitberger, Internationales Filmwochenende, Johann Philipp Franz von Schönborn, Lili Dressler, Main, Mainfranken-Messe, Mittlerer Greinbergweg, Rossis Wohnzimmer, Röntgen-Gymnasium, Sanderstraße, Umsonst und Draussen