Gegenvorschlag: Wissen, Wein und Weltkultur

Gestern hat die Würzburger Werbeagentur Gerryland der Stadt noch ein Osterei ins Nest gelegt — eine Anzeige in der Mainpost. Mit den Worten “Wir können das Wort Provinz nicht mehr hören” stellt es ihren Gegenentwurf zum Slogan der Würzburg AG vor: Würzburg. Wissen, Wein und WeltkulturKommentarlesern des Würzblogs könnte er bekannt vorkommen .
Klingt in meine Ohren spontan besser, auch wenn ich Alliterationen etwas abgelutscht finde. Aber wenigstens ist Wissen, Wein und Weltkultur etwas, was deutlich spezifischer und klarer für Würzburg ist als “Provinz auf Weltniveau”. Denn mit “Provinz auf Weltniveau” könnte sich wohl jede ähnlich große Stadt wie Würzburg schmücken.

10 Gedanken zu „Gegenvorschlag: Wissen, Wein und Weltkultur“

  1. meine liebe Freundin, die ich vorher online kennengelernt habe, kommt genau aus Würzburg. Das Motto ist offenbar geeigneter für eine stadt mit starken Eigenprägungen:)

  2. Ich hätte da nen Vorschlag. In Wü gibts den Fachbereich Kommunikationsdesign. Wie wäre es denn da mal anzufragen. Da kommen bestimmt tausendmal bessere Sachen bei raus als das bis jetzt. 

    Zu Gerryland. Hier trifft der Begriff zu: Provinzagentur auf nicht Weltniveu. Muss man sich nur mal die Schweinfurt-Kampagne ansehen.

  3. @Ralf und vendredi: Ich habe nicht sehr viel weitergeklickt, ich hatte nur den einen Blogeintrag bei Jens noch im Kopf, in dem mehrere Vorschläge gemacht wurden. Dem Link zu Gerryland zu folgen, wäre in diesem Fall wohl am besten gewesen.
    🙂

  4. @Alex – Herr Ledermann ist natürlich schon für Gerryland tätig. Sonst wäre es ja arg bitter. Und ja, der Gerryland-Slogan ist auf jeden Fall gefälliger. Allerdings halt auch nichts wirklich “gewagtes”. Nun ja. Vielleicht ist das ja auch ganz gut so.

  5. @alex: Wenn ich den Namen des Kommentators — Mario Ledermann — mit dem Namen des Autors des Gerryland-Blogbeitrags “mario ledermann” vergleiche, dann fällt zumindest mir eine gewisse Ähnlichkeit auf… 😉

  6. Ist der Kommentarschreiber irgendjemand gewesen oder gehört der zu Gerryland. Wenn nicht, wäre das Abkupfern auf Weltniveau.

    Mir kam der gleich so bekannt vor, ich habe aber nur bei Jens geschaut, weil dort immer wieder neue Vorschläge waren. Die Alliteration ist ein bisschen altbacken, aber sie trifft Würzburg doch besser als der Weltniveau-Provinzkäse.

  7. Ach Gott! Das jetzt auch noch die Weihnachtsbäcker von Gerryland Öl ins Feuer gießen war ja klar. Lustig nur, dass Herr Huter dem Herrn Schneider vor nicht allzu langer Zeit erst virtuell für den gelungenen Weltniveau-Slogan auf die Schulter geklopft hat. Aber da war ja auch noch nicht klar, dass der nicht so gut ankommt, oder Herr Huter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.