Einer geht noch — Gay-Party im AKW!

Ja, es ist ein bisschen wie auf einem Grab tanzen. Aber nur ein bisschen, vor allem ist es eine günstige und wohl hart erkämpfte Möglichkeit zum Tanzen. Worum es geht?

Am Samstag, 2. Mai 2009, ist Gay-Party. Nicht ungewöhnlich soweit. Ungewöhlich ist — mittlerweile — der Ort der Schwulen- und Lesben-Party. Getanzt wird nämlich im AKW. Das WUF, das schwulesbische Zentrum in Würzburg, hat es in wochenlanger Arbeit tatsächlich geschafft den Insolvenzverwalter des AKW weichzuklopfen — oder hartzuklopfen? — und ihm die Erlaubnis aus den Rippen — oder sonstwo — geleiert, eine letzte Gay-Party im AKW zu veranstalten.

Also Homos und Heten, besucht ein letztes Mal die Mutter und den Vater aller Gay-Partys in Würzburg — und genießt noch ein letztes Mal das AKW. Es sei denn der Insolvenzverwalter wird wieder rangenommen. 😉

Weißt du mehr zum Thema "WUF"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

2 Gedanken zu „Einer geht noch — Gay-Party im AKW!

  1. Vor ca. 1.Jahr bin ich mit meiner Freundin nach Berlin gezogen, wir haben ganz schnell Kontakte geknüpft und die Leute hier sind super.
    Meiner Freundin und mir wurde der Gayclub „Die Busche“ (www.diebusche.de) empfohlen. Ich muss ehrlich sagen die Leute, die Musik und die Atmosphäre haben mich positiv überrascht. Lange war ich nicht mehr in einer so coolen Diskothek.
    Ständig irgendwelche Angebote und immer Super Musik, am besten Ihr geht selbst mal in den Club – ich kann es Euch nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.