• Kultur,  Zeuch

    Hafensommer-Gewinnspiel: Zwei Karten für PeterLicht

    So, jetzt aber. Endlich. Die letzten zwei Karten für den Hafensommer in Würzburg, die ich zur Verfügung habe, werden nun verrätselt. Es geht um das Konzert von PeterLicht am 15. August 2009. Die Regeln sind wie immer — wer zuerst einen Kommentar mit allen richtigen Antworten und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlässt, der bekommt die Karten, ganz einfach. Rechtsweg und Rumzicken gildet nicht. 🙂 A) PeterLicht erhielt den Ingeborg-Bachmann-Publikumspreis. Wer erhielt im selben Jahr beim selben Wettbewerb den “Hauptpreis”? B) Wie hoch ist die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum in Stundenkilometer? C) Wann war das höchste Hochwasser in Würzburg? D) An welchem Tag und in welchem Jahr wurde der Kulturspeicher in Würzburg eröffnet?…

  • Zeuch

    Um 14.00 Uhr wird es PeterLicht

    Gott, ich mach es spannend mit den PeterLicht-Karten, was? 😉 Sorry, gestern war ein Höllentag im Büro und abends war ich nicht mehr in Reichweite eines Rechners, darum gibt es heute das Gewinnspiel für die zwei Karten für den Hafensommer in Würzburg. Aber jetzt noch nicht! 🙂 Das Rätsel hab ich zwar schon fertig — nicht sooo schwer diesmal –, aber um auch mal Leuten die Chance auf einen Gewinn zu geben, die nicht alle 5 Minuten das Blog oder dessen RSS-Feed lesen, wird das Rätsel zu einer bestimmte Zeit hier im Blog veröffentlicht: Heute um 14.00 Uhr. Macht mir da den Server nicht kaputt! 😉

  • Zeuch

    Morgen wird es Licht

    Da ich gerade nicht viel Zeit habe und der Wunsch geäußert wurde, das Hafensommer-Gewinnspiel mal an einem Werktag zu machen, verschiebe ich das Rätsel für die PeterLicht-Karten auf morgen. Schlaft euren Kopf frisch! 🙂

  • Kultur,  Zeuch

    Himmelsverschwörer, Himmelskinder und Himmelsgucker

    Verschwörungstheorien haben wir uns angehört, Kaffee getrunken, Pappraketenstarts zugeschaut, durch kleine Fernrohre geschaut, große Fernrohre angeschaut — das Mondlandefest bei der Volkssternwarte hat mir — besser: uns — großen Spaß gemacht. Wermutstropfen war das schlechte Wetter. Nicht nur weil es sich unter blauem Himmel besser feiern lässt, bei dem bedeckten Himmel konnte man nicht mal die Sonne beobachten. Und ein ganzes Fass Wermut war die Nachricht, dass es die Volkssternwarte Würzburg bald vielleicht nicht mehr gibt. In den Turm kam und kommt über das Fallrohr der Dachrinne Wasser in den Estrich. Und nun entscheidet die Stadt, ob der Turm abgerissen oder renoviert wird. Lieber Stadtrat, komm! Du wirst doch nicht…

  • Zeuch

    Klettergarten Augustinerhochhaus, auch nachts geöffnet

    War es die Kletterabteilung des Verschönerungsvereins, die eine Besetzung plante? Oder Mitglieder des Stadtrats bei einer Vor-Ort-Besichtigung? Oder wollte nur jemand nachmessen? Sicher ist nur, das heute Nacht jemand auf auf dem Hochhaus in der Augustinerstraße war und nicht wirklich wieder herunter konnte. Oder wollte. Die Frage nach Wollen oder Können nahm ihnen dann die Polizei und Feuerwerh ab. Wer und warum — das kriegen wir auch noch raus. Danke an Martin für die Bilder, dem die ganze Aktion den Schlaf gekostet hat.

  • Events,  Kultur,  Preview

    Hafensommer-Gewinnspiel: Zwei Karten für Karo und Hjaltalin

    So, nachdem beim Hafensommer-Gewinnspiel gestern die richtigen Lösungen schon nach 38. Minuten da waren, heute ein etwas knackigeres Rätsel für zwei Karten für das Doppelkonzert mit Karo und Hjaltalin am 12. August 2009. Ihr seht hier ein Sudoku. Jeder Buchstabe entspricht einer Zahl, die ihr aus den unteren Fragen errätseln müsst. Die Lösungszahl aus Frage A setzt ihr also überall da ein, wo das A im Sudoku ist, usw. Dann löst ihr einfach das Sudoku — zumindest soweit, dass ist die Ziffern rausgekommt, die die drei roten Zahlen markieren. Wer zuerst die dreistellige Zahl in einem Kommentar hinterlässt (jeder nur ein Versuch und Mailadresse nicht vergessen), der bekommt die Karten.…

  • Events,  Familie,  Kultur,  Preview

    Mondfahrt

    Es sind keine 384400 Kilometer sondern nur 4,5 Kilometer die wir jetzt fahren werden. Auch nicht ganz zum Mond. Die grobe Richtung “bergauf” stimmt zwar, aber wir begnügen uns mit einem Besuch bei der Volkssternwarte Würzburg, wo heute ab 13.30 Uhr ein Fest anlässlich dem 40. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung stattfindet. Ob es eigentlich “erste angebliche Mondlandung” heißen muss, das erfahren wir vielleicht in einem Vortrag dort. Per aspera ad astram frauenland! 🙂

  • Wirtschaft

    Schön ist was anderes

    …, aber der gerstern eröffnete Euro-Laden in der Domstraße harmoniert trotzdem — nicht nur optisch — hervorragend mit dem Media-Markt schräg gegenüber. Als Tribut an die Heimatregion Franken wurde er auch noch mit roten und weißen Ballons geschmückt, was will man mehr. Und gegen das Billigheimer-Image ist auch eine Lösung in Sicht. Alles wird gut. Irgendwie, irgendwo, irgendwann.