• Kultur,  Musik,  Zeuch

    Hafensommer-Gewinnspiel: Zwei Karten für Mamma Mia

    Erste Runde für das Hafensommer-Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es heute zwei Karten für den Würzburger Hafensommer, nämlich das Open-Air-Kino am 30. Juli 2009 an der Hafentreppe, wo “Mamma Mia” gezeigt wird. Derjenige, der zuerst einen Kommentar mit den drei richtigen Antworten geschrieben hat, der bekommt die Karten. Wichtig ist es, eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlassen, denn dann kann ich dem Gewinner schreiben, wie er/sie/es an die Karten kommt. Sowohl Rechts- als auch Linksweg sind natürlich ausgeschlossen, Beschwerden sinnlos und Nasebohren erlaubt. Die Karten gibt es bis zum 31. Juli zu gewinnen, aber ich wäre von euch enttäuscht, wenn das Rätsel bis heute Nacht noch niemand gelöst hätte — oder in…

  • Kultur,  Musik,  Zeuch

    Karten für den Hafensommer unters Volk

    Eigentlich sollte während des Hafensommers ein Kurs bei der VHS-Würzburg mit dem Namen “Wir bloggen den Hafensommer” stattfinden, mit mir als Kursleiter. Der findet aber nicht statt, da sich nur vier Personen angemeldet haben. Tja, ob es am Thema, am Termin oder an mir lag — was weiß ich. Zumindest hätte das Hafensommer-Team den Kursteilnehmern ein ganzes Paket an Freikarten geschenkt, damit sie auch über den Hafensommer etwas schreiben können. Auch das hat sich erledigt. Aber dankenswerterweise habe ich nun doch ein paar Karten überlassen bekommen, die ich nun unter das Volk bringen will. Heute bis Sonntag kann man jeden Tag zwei Eintrittskarten gewinnen. Heute für das Open-Air-Kino am 30.…

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Sparschwein schlachten — Jochen Distelmeyer im Cairo

    Blumfeld ist seit zwei Jahren auf dem Kompost, die stachlige Rose Jochen Distelmeyer blüht darauf wieder auf — am Freitag, 17. Juli 2009 im Cairo ab 21.00 Uhr. Zügig Karten im Cairo oder im H2O kaufen, so viele sind nicht mehr da. Ich bin nicht sicher, was die Karten da kosten, bei Ticktet Online zahlt man auf jeden Fall stolze 17,50 €. Ich schau mal in meinen Sparstrumpf …

  • Zeuch

    Würzburg twittert

    Würzburg twittert. Also Würzburg twittert. Würzburg. Die Stadt. Stadt Würzburg. Twittert. Tweets von Würzburg. Seit fast drei Wochen schon. So sieht es zumindest aus. Beim Twitter-Nutzer wuerzburg_de ist zumindest das Bild von wuerzburg.de zu sehen und die Tweets entsprechen auch ungefähr dem, was auf der offiziellen Stadtseite unter den Neuigkeiten zu lesen ist. Wie offiziell das wirklich ist, weiß ich nicht, bei wuerzburg.de selbst habe ich darüber noch nichts finden können. Und ob das Rosi selbst ist der twittert? Oder wird bald live aus der Stadtratsitzung getwittert? Bisher hat wuerzburg_de 22 Follower und folgt selbst nur drei weiteren Twitterererern: cairo_wue, mainpost, gongwuerzburg — nicht wuerzblog. Okaaaaaaaaaay! 😉 Update: Jetzt hat…

  • Wirtschaft

    Geht Würzburg billig unter?

    Man kann die Stadt nicht mal eine Woche unbeaufsichtigt lassen! Eine Woche Informationsminimalismus und schon eröffnet in der Domstraße im ehemaligen Thalia-Gebäude ein 1-Euro-Laden aus dem Hause Schum. Entsetzen meinerseits? Mäßig. Nicht das so ein Laden mein Wunschgeschäft wäre — ich muss aber gestehen, dass ich noch in einem 1/99-Cent/Euro/Mark-Laden war –, aber fast verständlich ist es schon. Die ohnehin wachsende Schäppchengesellschaft wird in miesen wirtschaftlichen Zeiten wie im Moment noch größer, das heißt solche “Billigläden” haben einen großen Zulauf — und damit Geld. Geld genug um sich die Miete in der Domstraße leisten zu können, gerüchteweise um die 25.000 € im Monat. Der Hausbesitzer hat lange genug nach Mietern…

  • Kultur,  Wirtschaft

    In den Fängen der Multiplexe — das Corso gibt auf

    Ich bin von einem Besuch der Wilhelma in Stuttgart zurück, wo ich viel bedrohte Tierart gesehen haben, nur um gerade aus der Mainpost zu erfahren, dass hier in Würzburg wirklich eine Art aussterben wird — die Art der kleinen Kinos. Das Corso-Kino in der Kaiserstraße schließt zum Ende dieses Jahres. Damit ist Würzburg von Hollywood-Schinken endgültig erobert, für kleine, feine Filme muss man sich ab nächstem Jahr auf den Weg nach Ochsenfurt ins Casablanca machen. Und das Internationale Filmwochenende wird dann wohl nur noch im Cinemaxx stattfinden, der Flair des Corso, der den Flair des Filmwochenendes für mich immer mit ausgemacht hat, ist wohl für immer weg. Das Ende nicht…

  • Wirtschaft

    Erlesen Bücher gekauft

    Recht unverhofft habe ich eine Woche frei — man könnte es fast schon Urlaub nennen. Da brauche ich natürlich leichte Urlaubsliteratur. Und Bücher kaufe ich besonders gern im erLesen in Grombühl. Auch heute war es wieder ein großer Spaß, mit der Chefin kann man prima Unsinn reden und habe richtig gut gelaunt den Laden verlassen. Sie ist sich auch nicht zu schade, Bücher nicht zu empfehlen. Ach, ich liebe so kleine Buchläden, warum sollte ich mein Geld zum Hugendubel tragen? Und selbst die Buchhandlung 13 1/2 kann dem erLesen nicht das Wasser reichen. Das ist zwar auch ein kleinerer Laden, aber ich bekomme bei den Mitarbeitern das Gefühl, dass ich…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Der Kartenvorverkauf für den Hafensommer 2009 geht los

    Das U&D haben wir hinter uns, als nächstes steht der kostenpflichtige Hafensommer ins Haus. Da hat nämlich gestern schon der Kartenvorverkauf angefangen. Karten gibt es in der Tourist-Information im Falkenhaus (Tel: 0931/372398). Das Eröffnungskonzert am 24. Juli 2009 wird wieder netterweise von der Sparda-Bank Würzburg gesponsert, ist also umsonst. Man muss aber trotzdem Karten besorgen, da der Platz auf der Hafentreppe endlich ist. Diese Karten kann man erst ab 6. Juli 2009 im Falkenhaus , im Mainfranken Theater und für Kunden der Sparda-Bank in der Sparda-Bank mitnehmen — wie gesagt: kostenlos. Und mal sehen, vielleicht gibt es im Würzblog bald sogar ein paar Freikarten zu gewinnen … 🙂 Und da…