Würzstock?

Am 15. bis 17. August vor 40 Jahren fand das legendäre Woodstock-Festival statt. Und was geht in Würzburg? Am Hafensommer spielt PeterLicht und am Sonntag ist Abschlusstag (der wenigsten woodstocklike umsonst), im Theater Ensemble wird der Kirschgarten wohl auch nicht unbekleidet gespielt, in den Discos läuft Normalprogramm (auch wenn ich eine kenne, die sich wie verrückt auf die 80er Pop & Wave im Laby freut :-)), nicht mal im Pleicherhof ist Flower-Power-Party (die ich — wenn sie wieder mal stattfinden sollte — wärmstens empfehlen kann) und im Lusamgärtchen treten zwar Leute auf, die wie Hippies aussehen, aber dann doch nur Walther von der Vogelweide singen. Also ist in den Tagen nix mit freier Liebe und Drogenexzessen — zumindest nicht mehr als sonst. Oder?

2 Gedanken zu „Würzstock?“

  1. Tja, leider musste das akw! ja dicht machen, da war immer “Children of the Revolution”, 68er Party und so Zeug … : )
    Ich freu mich auch auf 80er im Laby, das ist nämlich nicht wirklich Normalprogramm : D
    Viki (s. Twitter!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu