Es flowert, es powert, im Pleicherhof

Vor drei Wochen habe ich mich noch darüber beschwert, dass das Woodstock-Jubiläum in Würzburg nicht würdig gefeiert wurde, besonders meine Hoffnung auf eine Flower-Power-Party im Keller des Pleicherhofs wurde bitter enttäuscht.

Aber morgen — 4. September 2009 — darf ich meine Tränen trocknen und das Ende des Jammertals blicken. Ab 22.00 Uhr schwingt der Pleicherkeller bei der Flower-Power-Party im Einklang mit dem Universum, Frieden und Liebe erfüllen den Raum. Und Musik. Gute Musik. Und eben nicht für die Klassiker der Best-of-Hippie-CDs vom MediaMarkt. Beim letztem Mal gab es Lieder zu hören, die schon seit Jahrzehnten nicht mehr mein Ohr erfreuten. Oder sogar noch nie erfreuten. Im Nachhinein ein Lob an die DJs Love & Peace, die einem fast schon abgelutschten Motto — Flower-Power — richtig originelle Seiten abgewinnen kann. Wozu die passende Deko und Atmosphäre ihr übriges beigetragen hat.

Wer der Musik der 60er/70er etwas abgewinnen kann, der ist morgen dort gut aufgehoben. Hippies und Blumenkinder haben freien Eintritt und Liebe, für alle anderen 3 €.

3 Gedanken zu „Es flowert, es powert, im Pleicherhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.