• Gastronomie,  Kultur,  Politik,  Wirtschaft

    Sperrzone Innenstadt

    So langsam kriege ich schon Pickel, wenn ich nur das Wort “Bürgerinitiative” in Würzburg nur höre. Selbst im Winter schießen die wie Pilze aus dem Boden. Neuester Pilz ist die “Bürgerinitiative Würzburger Altstadt” — BIWA –, die ihre Mitglieder aus Bewohnern und Geschäftsleuten aus der Innenstadt rekrutiert. Sie fühlen sich vom Lärm, Dreck und überhaupt vom ganzen Rummel des Nachts in der Stadt gestört. Das Ganze hat gestern darin gegipfelt, dass sich Vertreter der Stadt, der Polizei und der Gastronomie im Odeon getroffen haben, um zu besprechen, wie man mit den Problemen umgehen soll. Die daraus entstandene Idee geht dahin, dass die Sperrzeiten — also die Zeit, in der ein…

  • Events,  Kultur

    Mal sehen: Meine zehn geplanten Filme

    Jedes Jahr der selbe Kampf. Ein paar Tage vor dem Beginn des Internationalen Filmwochenendes in Würzburg setze ich mich hin und suche aus dem Programmheft Filme heraus, die sich für mich gut anhören und in die ich eventuell gehen möchte. Gestern kam ich auf 21 potenziell interessante Filme — ohne Sonderveranstaltungen –, die ich mit einem Kringel im Heft markiert habe. Das sind natürlich viel zu viel, gerade wo mich in diesem Jahr der parallel zu Filmfest stattfindende Umzug des Gemeinschaftsbüros noch zusätzlich Zeit und Energie kosten wird. Jetzt habe ich mich nochmal hingesetzt und einige Kringel durch Kreuze geadelt. Hier sind die zehn Filme, die ich in diesem Jahr…

  • Intern

    Würzblog-Relaunch: alpha

    Ich habe das neue Theme des Würzblogs mal aktiviert — zumindest vorübergehend. Die grundlegenden Funktionen sollten … funktionieren. Noch sind aber nicht alle angedachten Funktionen integriert, noch ist das Design nicht ganz so, wie es sein sollte und noch zickt und zwickt das Theme an manchen Stellen. Falls euch gravierende Fehlfunktionen auffallen oder das Design völlig zerschossen aussieht, dann kommentiert es doch bitte. Falls grobe Fehler auftreten oder das neue Theme zu viel Last auf dem Server verursacht — da habe ich ein bisschen Bedenken –, dann deaktivieren ich es und schicke es wieder in die Werkstatt.

  • Events,  Kultur,  Musik

    Krasse Sonntagsmatinee

    Panzerballett

    Na, das war vorhin eine krasse Sonntagsmatinee mit Panzerballett. Und dafür sogar ganz zu besucht, Charly Heidenreich war zufrieden. Die Zuhörer auch. Panzerballett hat wieder mal gezeigt, wie man Lieder verkrassen und Krasses zu Liedern machen kann. Musikalisch oft am Rande des Chaos, aber eben nur am Rand — wirklich gute Musiker wie die Fünf von Panzerballett schaffen es ganz entspannt, auf dieser Grenzlinie zu balancieren. Sie hauten uns krasse Eigenkreationen mit mehr Rhythmenwechsel als Zuschauer im Raum um die Ohren — wie zum Beispiel das Lied mit dem schönen Titel “Mit weißglühendem Morgenstern in Omas frischgebackene Rüblitorte” — und auch bis nahe an die Unkenntlichkeit verkrasste Klassiker wie “Die…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Kaffeezeit und Panzerballett

    panzerballett

    Morgen geh ich zur besten Kaffeezeit ins Konzert. Spätmatinee — ein schönes Wort — im B-Hof mit Panzerballett, der Jazz-Metal-Verschwurbel-Band meines Vertrauens. Musikalisch grandios und wie ich seit dem letzten Hafensommer weiß, auch großartig in den Ansagen. Ich freu mich schon! Ich habe leider keinen Schimmer, was die Eintrittskarten kosten, ob der Preis in dem im B-Hof üblichen Minibereich liegt. Aber es wird sich lohnen. Also, wer Lust hat sich den Sonntagnachmittag verkrassen zu lassen: Sonntag, 24. Janaur 2010, 16.00 Uhr im B-Hof, Einlass und Öffnung der Tageskasse um 15.00 Uhr.

  • Kultur

    Alternate Reality

    Würzburg in einer alternativen Wirklichkeit, 1720 A. D. “Meister Neumann? Meister Balthasar Neumann?” “Ja, der bin ich. Nennt mich Balthasar. Was kann ich für euch tun?” “Ich bin der Abgesandte des Vereyns der Verschöhnerer Würtzburgs, des Vereyns “schon jetzt droht dem dereinst zu entstehnden gürtel aus grühn gefahr” und der Initiativum “Stadtbild Würtzburg” und habe mith euch zu sprechen.” “Ahhh ja. Wenn ich mir es recht überlege, dann nennt mich doch lieber Meister Neumann. Stadtbild Würtzburg? Davon hab ich noch gar nicht gehört!?” “Es ist eyne neue gründung” “Noch ein Verein? Wozu das denn, es gibt hier doch schon genug! Naja! Und was wollt ihr von mir? Fasst euch kurz,…

  • Events,  Kultur

    Filmwochenende 2010 – auch für Anfänger

    Jetzt aber mal positiv ans Internationale Filmwochenende in Würzburg. Nächste Woche geht es los. Wirkliche Änderungen in diesem Jahr betreffen vor allem Zeit und Raum des Filmfests. Durch den Wegfall des Corsos als Spielort verlagert sich das FiWo fast komplett in den Alten Hafen in Würzburg. Im Cinemaxx werden mit vier Sälen einer mehr als im letzten Jahr bespielt werden, da damit aber immer noch ein Saal vom Vorjahr “fehlt”, fängt das Filmwochenende namentlich unpassend schon am Mittwoch an. Eine Namensänderung des Festivals ist übrigens nicht geplant! 😉 Um mal das Internationale Filmwochenende den Leuten schmackhaft zu machen, die sich noch nie hingetraut haben und gleich noch mit ein paar…

  • Events,  Kultur

    Corso-Jammerer und Cinemaxx-Boykotteure

    “Nääää, zum Filmwochenende geht ich des Jahr ned, jetzt wo des Corso zu is!” Das durfte ich schon hören und mich fragen: Worum geht es solchen Leuten beim Filmwochenende? Im die Filme? Oder um den Ort? Natürlich finde ich es traurig, dass mit der Schließung des Corso das Kino wegfällt, in dem das Filmwochenende mit seinen Anfang genommen hat. Und auch ich finde, dass das Corso für so ein Filmwochenende die passendere Atmosphäre hatte, gerade wenn man bei der Nachtschiene auf der speckigen Scheslong glücklich vor sich hindämmert. Aber was soll das Gejammere? Vielleicht ist es mein Mangel an Würzburger Genen, dass ich für solche trotzige Tränen wenig Verständnis habe, da bin…