panzerballett

Kaffeezeit und Panzerballett

Morgen geh ich zur besten Kaffeezeit ins Konzert. Spätmatinee — ein schönes Wort — im B-Hof mit Panzerballett, der Jazz-Metal-Verschwurbel-Band meines Vertrauens. Musikalisch grandios und wie ich seit dem letzten Hafensommer weiß, auch großartig in den Ansagen. Ich freu mich schon!

Ich habe leider keinen Schimmer, was die Eintrittskarten kosten, ob der Preis in dem im B-Hof üblichen Minibereich liegt. Aber es wird sich lohnen. Also, wer Lust hat sich den Sonntagnachmittag verkrassen zu lassen: Sonntag, 24. Janaur 2010, 16.00 Uhr im B-Hof, Einlass und Öffnung der Tageskasse um 15.00 Uhr.

5 Gedanken zu „Kaffeezeit und Panzerballett

  1. ein krasses hallo an alle, die dabei waren:

    THANK YOU FOR HAVING BEEN TO THE SHOW THAT AFTERNOON!!!

    ich hoffe, euch hat’s gefallen und bis bald mal, z.b. am kommenden sonntag zur (fast) gleichen zeit und am gleichen ort, wenn es wieder mal heißt:

    FREAKSHOW-IN-CONCERT:
    AUS DEUTSCHEN LANDEN (NICHT GANZ) FRISCH AUF DEN TISCH!!
    TARENTATEC & OSIS KRULL
    wandeln härtemäßig ein kleines bißchen in den spuren ihrer helden PANZERBALLETT, gehen das ganze allerdings eher ohne JAZZ an…..
    charly

  2. hallo, ihr lieben,
    für nen glatten zehner eine der besten livebands im jazzmetal (oder auch metaljazz) zu sehen und zu hören, solltet ihr euch nicht entgehen lassen. einlaß um 15:00, die etwas betagteren dürfen in den vorderen reihen sitzen, wobei headbangen auch im sitzen erlaubt ist;-)).
    ansonsten bitte alle haareschwinger etwas weiter hinten aufreihen…
    wir sehen uns….
    charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.