Montag ist Kinotag bei René

Auch woanders wird in Sachen Programmkino nicht lange gefackelt — im Café zum schönen René wird nun an jedem Montag ab 19.30 Uhr ein Film gezeigt. Codename: Panoptikum.
Welcher Film? Keine Ahnung, da ist wohl alles drin, die Jungs machen das schon. Ob alle Zuschauer drin sein werden, das wird sich zeigen, denn auf der Facebook-Veranstaltungsseite gibt es schon 26 bestätigte Gäste. Wenn da alle an einem Tag kommen, könnte es ein wenig eng werden. Aber egal, das Café hat zwei große Glasfronten und es wird draußen langsam wärmer.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. bene sagt:

    wenn du ein Plakat gesehen hast, dann warst du schon richtig, weil die hängen nur im Laden

  2. giemaul sagt:

    Wo ist denn das? Ich hatte zwar schon davon gehört und auch ein Plakat mal gesehen aber wo ist denn das?

  3. showi sagt:

    Endlich mal ein anderes Cafe! Danke für den Tipp. Filmname ist doch unwichtig, da wird es spannender. Blockbuster kommt ja eh nicht 🙂

  4. Flüge sagt:

    Heute ist Montag! 🙂
    @ der Zugezogene: es wird doch wärmer. 😉

  5. Birgit sagt:

    Schon lange!! Du wirst es merken, wenn Du mal über die 40 drüber bist….:-)

  6. Birgit sagt:

    Man müßt halt nur noch wissen, welchen Film….
    Ich möchte halt immer schon vorher alles wissen, sonst geh ich lieber ins Cinemaxx 😉

  7. der Zugezogene sagt:

    sobald es warm wird, gehe ich lieber ins kult – da gefällts mir besser zum filme schauen.

  8. Fabo sagt:

    Seeehr coole Idee … und voll wirds drin bestimmt! Aussenlautsprecher und Glühwein! 😀 Eintritt ist frei nehme ich an!? Bin gespannt welchen FIlm die sich ausgesucht haben ……..

  1. 20. Februar 2010

    RT @wuerzblog Gewürzblogt: Montag ist Kinotag bei René http://wue.in/Nk #wuerzburg http://url4.eu/1Rdzd

  2. 17. Januar 2016

    […] thumbnail=”medium” align=”left”] Im Café zum schönen René fand “Das Panoptikum” statt, der nun allmontagliche Kinoabend im Caféclub am Bahnhof. So laut es dort am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.