Zeuch

Würzblog-Bilderrätsel #23


So leid es mir tut (nicht wirklich), aber im Würzblog-Bilderrätsel Nummer 23 kommt wieder einmal der Volksmund ins Spiel. Wegen ihrer Größe – sie ist von der Grundfläche her hinter dem Kiliansdom und Stift Haug das drittgrößte Gotteshaus im Stadtgebiet – wird die Kirche auf unserem Rätselbild im Volksmund auch der „Sanderauer Dom“ genannt.

Benannt ist sie nach einem Mann, der vor tausend Jahren als Graf von Lambach-Wels in Österreich geboren wurde und ab dem Jahr 1045 Fürstbischof in Würzburg war. Der „Sanderauer Dom“ ist die einzige deutsche Kirche, die seinen Namen trägt, obwohl er im Jahr 1883 heilig gesprochen wurde. 1900 war der Kirchenbau vollendet, in diesem Jahr wurde auch ein Holzmodell des Gotteshauses auf der Weltausstellung in Paris gezeigt.

Wie heißt der Heilige, der den Stift Neumünster gegründet hat und Bauherr der Neumünster-Kirche war? Der erste oder dritte Buchstabe des Namens steht in der Lösung an 49. Stelle.

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist