Zeuch

Würzblog-Bilderrätsel #51

Wer hätte das gedacht? Wie unser Bild beweist, ist der „Marktbrunnen“ am Obelisken auf dem Unteren Markt, derzeit umbaut vom Weindorf, schon 205 Jahre alt. Leider hat der Name des Bildhauers und königlichen Kunstagenten, der für die Reliefs verantwortlich zeichnet, nicht mehr auf das Foto gepasst.

Er wurde am 24. Juni 1777 als Sohn eines fürstbischöflichen Hofbildhauers in Würzburg geboren. Er studierte in Wien und Paris Malerei, kehrte dann aber – da ihm die Mittel ausgegangen waren – 1802 nach Würzburg zurück.

Gesucht sind beide Vornamen und der Nachname. Der letzte Buchstabe des Nachnamens muss in der Lösung an die 17. Stelle.