Hofgartenweinfest und Rokokobloggen

Heute beginnt das Weinfest im Hofgarten der Residenz, das bis zum Sonntag, 4. Juli 2010 geht. Nach dem Weindorf, das nicht so mein Ding ist, beginnt damit nun auch die Zeit der schönen Weinfeste bei den Weingütern selbst in Würzburg — besser gesagt: begann die Zeit, den in der letzten Woche war schon das Weinfest im Bürgerspital.

Beim Hofschoppen im Hofgarten gibt es in diesem Jahr eine kleine Neuerung. Die Weine sind wie üblich vom Staatlichen Hofkeller, bei dem es sich bewährt hat, die Weine in der Flasche satt die billigen offenen Schoppen zu kaufen. Aber das Essen wird in diesem Jahr von der Residenzgaststätte übernommen, genauer gesagt, von der Residenzgaststätte, dessen neue Pächter das Gebäude gerade noch umbauen. Das wird zwar einerseits eine schwierige Logistik nach sich ziehen, da ja keine Küche oder andere Räume zur Vorbereitung zur Verfügung stehen. Dafür könnte das kulinarische Niveau doch etwas ansteigen — und vielleicht sogar die Schlangen vor den Ständen kleiner werden, weil auch Verkäufer mit Essen durch die Menge ziehen sollen.

Aus meiner ganz eigenen Sicht ist der Hofschoppen und der Umbau der Gaststätten etwas Besonderes. Denn um den Umbau und die anderen Aktivitäten der Residenzgaststätten zu begleiten, wurde ein Blog ins Leben gerufen. Und da bin unter anderem auch ich — technisch und als Co-Autor — beteiligt. Nicht wie hier im Würzblog, für das Residenzgaststtätten-Blog wurde eine Kunstfigur zum Leben erweckt — im wahrsten Sinne des Wortes. Der Rokokoblogger Barthel Michaelis — man kann bei ihm unschwer Namensbestandteile der beiden neuen Betreiber der Residenzgaststätte, Michael Berghammer und Ralf Barthelmes wiedererkennen — geistert durch die Baustelle und das umliegende Würzburg und kommentiert das Ganze aus seiner barokokocken Sicht. Der Geselle twittert übrigens auch! 🙂 Witzige Sache, ich bin selbst gespannt, wie das so laufen wird. Zumindest ist es mein erster geschäftlicher Blogautorenauftrag. 🙂

Damit werde ich wohl sowohl privat als auch beruflich in der Woche öfters im Hofgarten sein — ich hoffe, ich kann die beiden Bereiche nach zwei Schoppen noch auseinanderhalten! 😉

12 Gedanken zu „Hofgartenweinfest und Rokokobloggen

  1. #

    5.Denckler-Fest 2010 im legendären “Dencklerblock” in Würzburg

    4 Bands (ab 17 Uhr: Indie,HipHop,Rock,Acoustic) + 3 DJs

    Eintritt: frei
    von nachmittags bis nachts …
    am Samstag, 3.Juli 2010

    und auch:
    Flohmarkt (ab 14 Uhr)
    Kinderprogramm (Kaffee + Kuchen)
    Acrobatik (Slackline)
    Walters Original Lehmofenpizza
    Bier (Augustiner 1,–) + Wein
    Chillen + Vernissage
    Graffiti selbermachen
    Open Mic

    Fussball Live – Public Viewing:
    ab 15:30 Uhr über Beamer im Oberen Innenhof
    (incl. Bierkühlschrank)

    Location:
    Dencklerblock, Würzburg-Zellerau,
    Unterer Innenhof, zwischen Fröhlichstrasse und Scherenbergstrasse,
    Anfahrt mit StraBa: Linie 2 + 4, aussteigen an
    Haltestelle “Hartmannstrasse”.

    #

  2. Finde das völlig in Ordnung, wenn dadurch die Leser aus der Möglichkeit genommen werden, die fehlenden 230 Euro aufbringen zu wollen… 😉

  3. kann es sein dass ihr anderen blogger neidisch seid, dass ralf mit seiner blogtätigkeit geld verdient (in einem anderen blog wohl gemerkt)? dass er hier schreibt, dass er für die residenz schreibt ist doch keine werbung sondern ein dickes plus für transparenz.

    schon lustig: die normalen leser wie ich freuen sich einfach, die blogger schreien gleich auf “WERBUNG”! **kopfschüttel**

  4. ha! so ein umbaublog in dem stil ist eine superidee! trotz allem rokokoliebe solltest du aber darauf achten dass man die texte noch lesen kann.
    süße figur auch. hast du die gemalt?

    und trink lieber 3 gläser wein (aufs spesenkonto natürlich ^^) und vergiss die grenzen zwischen privat und geschäft, einfach blogen was dir in den sinn kommt das klappt doch hier im würzblog auch am allerbesten! ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.