• Events,  Kultur,  Musik,  Politik

    105%

    Es ist schon wie verhext! Muss denn immer alles an einem Tag sein, die Wochen haben doch mehr davon. Aber nein! Nachher findet fast gleichzeitig das Karo-Unstern-Panik-Konzert im Cairo, das Conference vs. Prettyboys-Konzert am Hafensommer (das bestimmt auch richtig, richtig gut wird) und die politische Eröffnung des CSD statt — und ich würde überall gerne hin! Gefühlt steht es bei mir gerade 70%:30%:5%, das sind schon mal über 100% und das macht mich fertig! Egal was ich machen werde und wie es sein wird — ich ärgere mich bestimmt, das ich bei den anderen beiden Sachen nicht dabei war. Schlimmer, schöner Abend

  • Events,  Kultur,  Musik

    Grandioser Dreierpack im Cairo

    Und weiter geht es in Sachen guter Musik. Räumlich gleich neben dem Fair-Trade-Festival auf der Bastion findet im Cairo heute Abend ein wundervoller Konzertreigen statt. Karo gibt sich die Ehre für ihr einziges Konzert in diesem Jahr und hat gleich noch gute Freunde — Ja, Panik und Hans Unstern, eingeladen. Und zwar hoffentlich im Freien, also im Innenhof des Cairo. Bei schlechtem Wetter geht es kuschlig ins Cairo selbst. Karo wird wie im letzten Jahr nicht allein auf der Bühne stehen, die “Jungs” sind wieder dabei und hat auch eine Sack Neues im Gepäck. Für Karo-Fans also ein Muss! 🙂 Außerdem soll es ein Gitarrensolo geben! 😉 Für Hans Unstern…

  • Events,  Kultur,  Politik,  Wirtschaft

    Das 2. Fair Trade Festival

    Das Wochenende in Würzburg ist übervoll mit Veranstaltungen — gut, dass ich kaum da bin. 😉 Fangen wir mal mit den Dränglern an. Heute beginnt das 2. Fair-Trade-Festival auf der Bastion (links neben dem Cairo die Treppe hoch) in Würzburg. Die Fair Trade Initiative e. V. zieht dort eine — wenn man so will — Infotainment-Veranstaltung auf. Wie schon beim letzten Mal mischen sich Unterhaltung in Form von Bands mit Informationen in Form von kritischen Vorträgen über Landwirtschaft, Finanzen, Globalisierung, Arbeitsmarkt etc. Schwere Kost, aber gut, man kann es sich ja mal — ebenso kritisch — anhören. Aber allein musikalisch haben die Veranstalter im Vergleich zum letzten Mal noch mal…

  • Kultur,  Musik

    Ende der A5, Podiumsdiskussion und tolle Band

    Die A5 ist die Bezeichnung für eine Autobahn, aber auch für die Bezeichnung der diesjährigen Architekturwoche in Bayern. Das Thema “Umbruch. Abbruch. Aufbruch” passt ja für Würzburg ganz gut, vielleicht zu gut, denn in den letzten Jahren wurde das Thema ja schon oft durchgekaut. Am Montag bin ich auch mal hingegangen. Ort des Geschehens war die Baustelle des neuen Hörsaalgebäudes am Hubland. Und um es kurz zu machen — ich fand es sterbenslangweilig. Ok, man konnte die Baustelle besichtigen, aber das war halt eine Baustelle. Ein Schmankerl war, dass man hoch auf das Dach gehen konnte und dort einen schönen Ausblick über die Stadt hat. Hm. Ein Anti-Schmankerl kulinarischer Art…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Brrrrrrrrrihahaaaaaaaaaaa! Ghostrockets und tarantule Titos

    Ghostrockets, Posthalle

    Um mich musikalisch nach dem Mark-Knopfler-Konzert wieder ins Gleichgewicht zu bringen, bin ich am Sonntagabend in die Posthalle zu Tito & Tarantula. Da waren zwar keine 8.000 Besucher sondern nur so … na … lass es 300-400 gewesen sein, aber dafür war die Musik schon deutlich mehr mein Ding. Pünktlich und furios startete der Konzertabend mit der Vorband The Ghostrockets. Radio-Würzblog-Hörer dürften die Schweinfurter Band vom Hören kennen, aber optisch machen sie was her. Der Sänger turnt, springt, wickelt und liegt sich auf der Bühne wund, selbst meine so charmante wie Rock-abgeneigte Begleitung war hin und weg, spätestens dann, als der Sänger oben ohne auf der Bühne stand.  Der hart-melodische…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Wo war Marks Köpfle?

    Konzert Mark Knopfler

    Fast fühlte ich mich wie anno 1525 im Bauernkrieg, als ich am Samstag mit Tausenden von Bauern Besuchern auf die Festung Marienberg gestürmt bin. Das Ziel des Anrennens war kein Fürstbischof, sondern ein Gitarrenkönig — Mark Knopfler, ehemaliger Kopf der Dire Straits — gab im Festungsgraben zu Würzburg ein Open-Air-Konzert. Ich muss gestehen, dass ich nicht unbedingt ein glühender Verehrer von Mark Knopfler bin. Ich mag einige Lieder aus der 80er-Jahre-Dire-Straits-Ära, aber seinen Solo-Kram, mit der er in die Folk-Country-Sonstwas-Ecke abdriftete, treffen nicht so meinen Geschmack. Aber egal! Die Karten habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und ein Open-Air-Konzert im Festungsgraben habe ich auch noch nie mitgemacht. Und um gleich…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Dido & Darandula in der Bosdhalle

    Heute Abend sind mal wieder Tito & Tarantula in Würzburg. Diesmal nicht im AKW, sondern in der Posthalle. An der Abendkasse sollte es noch Karten für 22 € geben, damit steht niemandem ein Tex-Mex-Rock-Abend mit dem Mann, der Quentin Tarantino in Desperado erschießen durfte, nichts mehr im Wege. Das Konzert dürfte zumindest etwas energiegeladener sein als Mark Knopfler gestern auf der Festung.