Ab in den Norden

Wer sich gewundert hat, dass in den letzten Wochen so wenig im Würzblog geschrieben wurde, obwohl so viel in Würzburg passiert ist — ich habe seit Wochen hart auf den heutigen Tag hingearbeitet, denn heute nehme ich meinen Jahresurlaub: eine Woche Hamburg.

Mit der Frage ob es sich lohnt, sich wochenlangem Stress auszusetzen nur um dann eine Woche zu verreisen zu können, beschäftige ich mich nach dem Urlaub. Dann geht es mit dem Würzblog auch wieder normal weiter.

Jetzt freue ich mich erst mal auf eine Woche hohen Nordens. Bis dann, passt mir gut auf Würzburg auf! 🙂

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. na ja…. auch mal bloggen was hier so abgeht
    während der junge seinen pelz pflegt

    http://attac-wuerzburg.mixxt.de/networks/content/index.financial+crimes

  2. ThomasL sagt:

    wenn’s Heimweh zwickt: In den Colonaden gibt es einen Laden mit fränkischen Bockbeuteln. http://www.derbocksbeutel.de
    Viel Spaß!

  3. benelli sagt:

    scho wieder im urlaub…..
    tztztztz…..

  4. ich dachte nun, du arbeitest mal zwei wochen im jahr
    weil du den rest des jahres urlaub machst…
    also viel freud, schöns wetter und lustvolle – eh – lustige menschen

  5. cpier sagt:

    Gaaanz viel Spaß da oben!

  6. Marcus sagt:

    Vom sonnigen Süden in den bewölkten Norden? Das wird schon. Schönen Urlaub!

    Und wenn irgendwann mal Zeit ist, vielleicht steht dann ja auch mal eine Runde Schwebebahn fahren in Wuppertal auf dem Programm. Herzliche Einladung!

  7. Huldine sagt:

    Ganz viel Spaß und Sonnenschein! Iss Krabbenbrötchen, trink Alsterwasser und erhol dich gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.