Meine ersten Meefilschli

Meine ersten Meefischli

Meine ersten MeefilschliJetzt wohne ich schon seit 15 Jahren in Würzburg und habe erst gestern zum ersten Mal in meinem doch langen Leben Meefischli gegessen — zum Frühstück! Die Würzburger Fischerzunft hat sie gestern auf ihre Fischmarkt am Vierröhrenbrunnen serviert und ich muss sagen, die waren lecker. Man muss sich eventuell etwas überwinden, in so einen kleinen frittierten Fisch mit Kopf, Augen und Schwanz zu beißen. Aber wenn man diese Hemmschwelle, die früh um halb zehen noch etwas höher als gewöhnlich liegt, mal überwunden hat, dann ist das schon eine feine Sache.

Komisch, dass man die Meefischli so selten in Würzburg in Restaurants bekommt. Ich habe sie nur mal vor Jahren in den Büttnerstuben in Heidingsfeld auf der Karte gesehen, aber an diesen Tag gab es natürlich nicht mehr. Vermutlich waren die Kormorane schuld, die immer öfter ihren Fischsnack aus dem Main holen. Weg mit dem Kormoran sagen die Fischer und Fischzüchter, weg mit den Fischern sagen die Vogelschützer und ernennen den Fischgourmet zum Vogel des Jahres 2010. Ohne ein Rezept für frittierten Kormoran scheint keine Lösung in Sicht zu sein.

Weißt du mehr zum Thema "Meefischli"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Weißt du mehr zum Thema "Fischerzunft"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

14 Gedanken zu „Meine ersten Meefischli&8220;

  1. Dr NABU hat ein Rezept:
    http://www.nabu-kreisverband-f.....9f4bf44f34
    Kormoran mit saurer Sauce

    Der Fischer sprach zum Kormoran, Was hast du mir bloß angetan, Kein Fisch ist mehr in meinem Teich, Pass auf – ich fange dich sogleich, Ich brate ich dich ganz herrlich, Dann hab ich dich zum Fressen gerne ? ehrlich.

    Ausgelöste und von allem fett befreite Kormoranbrüste werden in trockenem Rotwein, dem man noch 3 Nelken 2 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren und Zwiebelringe zugefügt hat, mindestens 1 Tag eingelegt.

    Saure Sauce: 3 EL Butter, 4 EL Mehl, ein Viertel Liter trockener Weißwein, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 2 Wacholderbeeren. Wasser, 1 gewürfelte Möhre, Sahne

    Die Butter wird in einer Kasserolle erhitzt, dann gibt man das Mehl dazu und lässt das ganze hellbraun rösten. Vorsichtig mit dem Wein ablöschen und soviel Wasser dazugeben bis die Sauce die gewünschte Dicke hat. Dann gibt man die Karotte dazu. Anschließend werden die eingelegten Kormoranbrüste aus der Marinade geholt, abgetrocknet und mit Salz, Pfeffer sowie Paprika kräftig gewürzt. Die Brüste in Öl anbraten eine in Scheiben geschnittene Zwiebel dazugeben. Das Fleisch auf eine Platte legen und den Bratensatz mit einem Viertel Liter Wasser ablöschen und zur sauren Soße geben. Alles aufkochen lassen und die Kormoranbrüste dazugeben. Nun lässt man das ganze ca. zwei Stunden leicht köcheln. Bei jüngeren Vögeln reichen 90 Minuten. Wenn das Fleisch gar ist, die Sauce mit Salz, Essig und etwas Sahne abschmecken.

    Kormorane zu räuchern geht aber gar nicht – hatte die Fischer in Meck-Pomm gemacht, die hatte dann wieder bei de nNABUS zu Schnappatmung geführt.
    Also Vorsicht beim fritieren!

    Max

  2. Ich glaube, meine Hemmschwelle wäre da zu hoch. Wenn die Augen einen quasi noch anschauen, geht nicht. Auch wenn ich euch glaube, dass sie lecker sind. Das Auge isst eben doch mit. 😉

  3. ich kann die 15 jahre toppen! ich bin 26 jahre würzburger/alt und habe bis heute noch keinen gegessen. irgendwie gabs bisher keine gelegenheit daür! in veitshöchheim gibts wohl ein restaurant wo ma zum meefischliessen hingehen kann! direkt am main

    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.