Central Kinoprogramm Programmkino Lartnec

Jetzt kommt immer mehr Butter bei die Meefischli in Sachen Programmkino. Die Genossenschaft ist gegründet (Anteilspreis 100 €), das Kino wurde auf den Namen “Central” getauft, das Mozartgymnasium als vorläufiger Spielort auch mit der Stimme von Michael Gerr genehmigt und jetzt ist endlich auch das Kinoprogramm für November raus.

Ab 4. November 2010 geht es also wirklich so richtig los. Zwar nicht mit sooo viel verschiedenen Filmen — abseits der italienischen Filmtage sind es acht Filme –, aber wirklich mit jeden Tag mindestens zwei Vorstellungen, um 18.30 Uhr und um 20.30 Uhr. Was die Kinokarte kosten wird, das weiß ich leider nicht, auch die Website des Programmkinos ist noch recht … unergiebig. 😉 Von den Filmen, die im November gezeigt werden, habe ich keine Titel jemals gehört, die sagen mir alle gar nicht — aber das lässt sich ja ganz einfach ändern. 😉

Das Kinoprogramm für November 2010 — und in Zukunft auch für die weiteren Monate — finden sich im WürzburgWiki, wer @wuevent beim Würz-Micro-Blog oder bei Twitter folgt, der wird dann auch immer über das Kinoprogramm am jeweiligen Tag informiert. Oder das PDF, dass ich mühsam abtippen musste, als Download

[wpdm_file id=4]

Update: Ich habe Mitleid gezeigt und für die armen Steinbachtaler das Original-PDF von 5 MB auf 1,7 MB huntergeschraubt — sieht aber genauso aus. 😉

13 Gedanken zu „Central Kinoprogramm Programmkino Lartnec“

  1. schön, dass wieder ein kino kommt. ich wohne in heidingsfeld und fahre aber vermutlich lieber nach ochsenfurt ins casablanca. da gibts eine ordentliche leinwand und super bequeme sitze. die sitze in der mozartaula sind doch eher kein genuss. oder werden die ausgetauscht?

      1. Schön! Aber doch nicht im Mozart? oder doch? vielleicht wird das mozart ja so ein never-ending-hotelturm-ding. das wäre ja wünschenswert! bin auch gespannt, wie sich das programm entwickelt. die filme für den november liefen ja alle schon im casa in ochsenfurt.

  2. Jubel! Eine zweite Chance! Mammuth habe ich im Casa verpasst. 😀

    Aber 5MB für das Programm-PDF ist ein büsschen dick, ne? Ja wenn’s der Stadtplan vom Großraum LA in 1200 dpi Auflösung wäre, aber dafür, ts ts… Denkt doch mal an die armen Leute im Steinbachtal oder Ober-/Unterdürrbach. Dort wird noch jedes Bit einzeln vom Telekomtechniker von Hand übertragen und die Prüfbits auf einer Liste eingetragen 😥

  3. Sehr schön, vielen Dank! Klingt doch alles sehr gut! Für die Eintrittspreise habe ich mal etwas von 6 EUR gehört, ich weiß aber nicht ob das noch stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu