• Kultur

    Meine Stimme im Netz

    “ON3-Radio — deine Stimme im Netz”, so lautet das Motto des jugendlichen Ablegers des Bayerischen Rundfunks. Und heute wird es wohl auch zutreffen, dass meine Stimme im Radio zu hören ist. Am Freitag hatte ich ein Telefoninterview zum Thema “Stadtblogs”. Für Würzblog-Leser werden da wohl keine Neuigkeiten enthüllt werden, es ging um seit wann und warum ich blogge, über Finanzierung des Blogs und über Freud und Leid bei Stadtbloggen. Ich weiß leider nicht, wann genau es gesendet werden soll und in welchem Zusammenhang — es wird bestimmt nicht nur um das Würzblog gehen –, wer mag, kann ja mal reinhören.

  • Events,  Frängisch,  Gastronomie,  Kultur

    Meine ersten Meefischli

    Meine ersten Meefilschli

    Jetzt wohne ich schon seit 15 Jahren in Würzburg und habe erst gestern zum ersten Mal in meinem doch langen Leben Meefischli gegessen — zum Frühstück! Die Würzburger Fischerzunft hat sie gestern auf ihre Fischmarkt am Vierröhrenbrunnen serviert und ich muss sagen, die waren lecker. Man muss sich eventuell etwas überwinden, in so einen kleinen frittierten Fisch mit Kopf, Augen und Schwanz zu beißen. Aber wenn man diese Hemmschwelle, die früh um halb zehen noch etwas höher als gewöhnlich liegt, mal überwunden hat, dann ist das schon eine feine Sache. Komisch, dass man die Meefischli so selten in Würzburg in Restaurants bekommt. Ich habe sie nur mal vor Jahren in…

  • Events,  Kultur,  Theater

    Schauen wir mal wo ich hinschaue: Die Fremdenführerin

    Heute abend gehe ich schon wieder ins Theater — das wird ja fast schon zur lieben Gewohnheit, zumindest wenn man es bei mir mit den Jahren vorher vergleicht. Hab ich mir bei letzten Mal mit “Es war die Lerche” ein eher leichtes und heiteres Stück angeschaut, so wird es wohl heute bei “Die Fremdenführerin” im Theater Ensemble etwas ernster zur Sache gehen. Zwischen Liebe und Bindungsangst, zwischen Midlifecrises und jugendlicher Unbekümmertheit, zwischen Logos und Eros, da finden in dem Stück die Kämpfe statt. Auf dem Plakat zum Stück sind die beiden Schauspieler, Mann und Frau, zu sehen — beide oben ohne! Hui, ich weiß noch gar nicht, wo ich da…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Tanzen zu den Fantastik Balkan

    Ein Neuzugang trifft am Freitagabend, 8. Oktober 2010,  in Würzburg im Tanzcafé Ludwig ein — die lang verschollene osteuropäische Cousine der von mir geliebten Disco Fantastique. Die Kleine hört auf den Namen Fantastik Balkan und hat auch ein paar hochkarätige DJs im Schlepptau: Balkanstyleee Sound Sistema! Auf den Plattentellern landet alles, was Osteuropa zu bieten hat. Ich kenne die Jungs nicht — Balkan-Beats sind nicht meine Haus- und Hofrhythmen –, aber wenn der BR schon einen Bericht über sie macht und sie am Samstag schon beim Oxjam in London auflegen, werden sie ihr Handwerk schon verstehen. Die Familienzugehörigkeit zur Disco Fantastique erkennt man auch an der Deko-Leidenschaft. Es erwarten mich…

  • Events,  Kultur,  Mobil,  Musik,  Politik

    In der Posthalle darf es wieder hallen

    Also, grünes Licht für das LaBrassBanda-Konzert in der Posthalle. Nach der Schließung, weil Sicherheitsauflagen nicht erfüllt wurden, hat die Stadt hat der Posthalle ab heute wieder genehmigt, Veranstaltungen dort durchzuführen. Das dürfte hoffentlich das Ende eines jahrelangen Kleinkriegs zwischen der Stadt Würzburg und der Posthalle bedeuten und in den vorerst verbleibenden drei Jahren können dort noch viele gute Konzert stattfinden. Jojo, mach dir heute Abend eine Pulle Schampus auf! 🙂

  • Events,  Frängisch,  Kultur

    Übber die Schbraach beim Bloggn, fei!

    Nacherd um Achte bin ich eingladen ins Bürcherschbidal, da wo sich die Würzburcher Schbrachrunde — dess is ä regionaler Ablecher von der Gsellschafd für deudsche Schbraach — dreffen duud. Der Schunks Maggus ähh Gunder hab mich gfraachd, ob ich übber die Schbrach beim Bloggnn redd will, weil ich fei so viel Ahnung hab vom Bloggen und von der Schbraach. Da wirds halt drum gehn, ob’s Bloggn ä eichene Sprach hat und wie so die Wechslwirkung zwischen den Blogs und anderen Dexdn ist, also schbrachlich hald. Und Zeuch hald. Geld grich ich wie immer nedd dafür, dafür abber än Schobbn und vielleichd a ä Wurschdebrot. Komm darf fei jeder, der sich für…

  • Events,  Frängisch,  Podcast,  Sport

    Sprachschule beim WFV – Fränkisch für Anfänger

    Bald beginnt das Wintersemester und etliche Studenten aus aller Herren Länder ziehen nach Würzburg. Doch nicht jeder Zugezogene kommt mit dem unterfränkischen Dialekt zurecht. Glücklicherweise gibt es so praktische Einrichtungen wie den Regionalfußball. Vordergründig eine Sportveranstaltung, dient so ein Spiel der Bayernliga doch vor allem der Sprachschulung für Neufranken. In einfachen Lektionen kann man dort die Feinheiten und Besonderheiten der Würzburger Variante des Fränkischen lernen und vor allem den Wortschatz deutlich erweitern. Die Lektionen des gestrigen Spiels Würzbuger FV gegen den SV Heimstetten: Lektion 1 — Vokablen Um einer Person die gefühlte Antipathie zu kommunizieren, gibt es das universell einsetzbare Hauptwort “Rammel”, gesprochen “Ramml”. Mit dem Wort wird eine Vetrauensbasis…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Die 6. Staffel My favourite tracks beginnt mit Magnus Kuhn

    Wenn draußen das Wetter schmuddelig wird, wenn die Herbststürme durch Würzburg fegen und der Winterfrost die Fundamente des Hotelturms aufsprengt, dann ist die Zeit von My favourite tracks gekommen — und darauf freue ich mich schon. 🙂 Auch in der 6. Staffel der Musiktalkshow hat Dennis Schütze interessante Gäste aus der Kulturszene eingeladen ihre zehn liebsten Lieder mitzubringen und mit ihnen über Musik, ihr Leben, Kultur und tausend andere Dinge zu reden. Ich finde es immer interessant hinzugehen und zuzuhören, sowohl der Musik, wo man nie weiß was einen erwartet, als auch zu hören, wer die Leute sind und was sie zu sagen haben. My favourite tracks ist eine der…