Novemberfantastik und Audiolith

Nach einer Woche Abstinenz muss ich mich erst mal orientieren, was heute abend so los ist. Und da ist mir eine Mail in die Finger gerutscht, die mich freudig lächeln lässt — es ist wieder Disco Fantastique in Würzburg, die Veranstaltung, die meine rudimentären Funk-, Soul- und Boogaloo-Nerven erzittern und das Tanzcafé Ludwig in einen stilvollen Dekorausch versetzt — eine der wenigen Abende, an denen mir das Ludwig wirklich gefällt.

Um 22.00 Uhr geht es los, und wer ganz, ganz früh kommt, kann vielleicht noch das Ritual miterleben, bei dem die beiden DJs gegenseitig ihre Vinyl-Singels auf dem Plattenteller fotografieren, um ihre Einkaufsliste für den nächsten EBay-Besuch auf den Chip zu bannen. Ist schwer zu beschreiben, muss man mal erlebt haben. 😉

Schöne Möglichkeit um mal abzutanzen, gerade wer mit dem Audiolith-Festival in der Posthalle wenig bis nichts anfangen kann. Für Leute die beides mögen — der Weg zwischen Posthalle und Tanzcafé Ludwig ist nicht weit! 😉

2 Gedanken zu „Novemberfantastik und Audiolith“

  1. ok ok! nachdem du mir das letzte mal die fantastik balkan zu meiner vollsten zufriedenheit “angedreht” hast schau ich heute auch mal zu “seiner muddi” ^^

  2. Pingback: wuerzblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.