4040 macht der Letzte das Licht aus

Im Bistum Würzburg. Als rein rechnerisch. So ungefähr.

Denn in der Diözese Würzburg sind in diesem Jahr 5.484 aus der katholischen Kirche ausgetreten — ein neuer, trauriger Rekord. Die Missbrauchsfälle in der Kirche haben wohl die Austrittszahlen um die Hälfte steigen lassen.

Und wenn man als Zahlenspielerei die prozentuale Austrittsrate von 0.6% mal hochrechnet, wird circa im Jahr 4040 kein Katholik mehr im Bistum Würzburg sein, im Moment sind es so um die 820.000.
Gut, was wären noch 2030 Jahre, aber “schon” in 315 Jahren wird die Zahl schon nicht mehr sechsstellig sein, 343 Jahre darauf wird es schon vierstellig. Und schon in 100 Jahren — in kirchliche Zeiträumen ist das morgen — hat sich die Zahl halbiert.

Natürlich sind das alles nur Spielereien mit Zahlen. Aber hinter den Zahlen, wie groß oder klein sie seien mögen, stehen Menschen, und die verlassen aus den verschiedensten Gründen die katholische Kirche. Und darüber sollte sie sich mal Gedanken machen.

9 Gedanken zu „4040 macht der Letzte das Licht aus“

  1. Ähm Ralf…

    Die meisten Austritte haben “biologische” Gründe – die sind aber nicht in der Statistik. Und: von den immer weniger geborenenen Kindern werden immer weniger getauft und viele (Hallo Herr S. in Berlin!) davon werden dann alles mögliche, aber nicht katholisch…

    4040 ist eine geradezu euphorische Einschätzung über die Lebensdauer der Kirche.

  2. Sind in diesem Zusammenhang nicht die Eintrittszahlen interessant?
    Wer zu Lebzeiten noch nicht ausgetreten ist, tut es danach auf jeden Fall (zumindest weltlich).
    Hast Du auch dazu Informationen?
    Viele Grüße,
    Stefan2

  3. Pingback: wuerzblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu