Mythos Backstage

Backstage. Der geheimnisumwitterte Teil eines jeden Festival oder Konzerts, in den nur eine handverlesene Zahl von Menschen gelangt. Was ranken sich für Legenden um jenes Land, in dem Bier und Kaviar fließt, in dem willige Groupies den Künstlern ihren Körper für schnellen Sex aufdrängen, wo Ekstase und Erleuchtung dicht beieinander liegen. Pustekuchen. Hier ein paar … „Mythos Backstage“ weiterlesen

Why N-Day

Das Würzblog hält sich aus dem Nowitzki-Rummel in Würzburg übrigens völlig raus. Nicht dass ich mich nicht darüber freuen würde, dass Dirk Nowitzki den NBA-Titel in Amerika geholt hat. Das hat er toll gemacht und sich den Pokal auch hart verdient — das darf und soll in den regionalen Medien gewürdigt werden. Aber dass hier … „Why N-Day“ weiterlesen

Podcast am Sonntagmittag

Am Sonntag haben sich Alex und ich in aller Frühe auf den Weg zum Umsonst & Draussen gemacht, um uns die Sonne auf die Plauze scheinen zu lassen und einen Podcast mit Tilman Hampl vom U&D-Team zu machen. Und beides haben wir ausführlich gemacht. Das Ergebnis: Ein Sonnenbrand und über eine Stunde Würzmischung in der … „Podcast am Sonntagmittag“ weiterlesen

Jetzt darf Microsoft mal filmen

So, es wieder an der Zeit die Fenster blickdicht zu verkleben, die WLANs abzuschalten oder lustige Grußbotschaften an die Häuserwände zu schmieren — denn Würzburg wird wieder gefilmt. Nach dem Google-Streetview-Auto, das im Sommer 2009 durch Würzburg fuhr, ist nun das Streetside-Auto von Microsoft ab Juli in Würzburg unterwegs und will alle Straßen in der … „Jetzt darf Microsoft mal filmen“ weiterlesen

Schlösser der Liebe

Das ist die Hohenzollerbrücke in Köln. Seit ungefähr 2008 schlich sich dort der Brauch ein, dass Verliebte ein Vorhängeschloss als Zeichen ihrer Liebe anbringen. Rund 2 Tonnen Metallove haben sich dort angesammelt. Das ist die Alte Mainbrücke in Würzburg. In der Nische des Heiligen Kilian hängen an vier Haken in der Mauer insgesamt fünf Vorhängeschlösser … „Schlösser der Liebe“ weiterlesen

Architektonische Zukunft und Vergangenheit im Vortrag

Wer sich heute Abend, 21. Juni 2011, in Würzburg über Architektur weiterbilden will, hat zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man sich bei der Ringvorlesung “Der Tod und die Künste” den Vortrag von Stefan Kummer, dem Ex-Vorsitzenden des Verschönerungsvereins Würzburg, zum Thema “Der architektonische Umgang mit der Zerstörung Würzburgs” anhören. Wobei ich fast vermute, dass es … „Architektonische Zukunft und Vergangenheit im Vortrag“ weiterlesen