Klasse Illu! auf der Arte Noah

Ein Boot voller Illustrationen

Die Vernissage der Klasse-Illu-Ausstellung am Sonntagvormittag hat mich die rituelle Sendung mit der Maus gekostet — aber das war es wert. Die Studenten der FH-Gestaltung haben unter der Leitung von Prof. André Rös­ler und Flo­rian Bayer auf der Arte Noah zum Thema “Würzburger Orte” und “Haare” gezeigt, wo der Illustrator den Bleistift hat.

Klasse Illu! auf der Arte NoahDie Wände hingen voll mit gerahmten Illustrationen in allen erdenklichen Größen und Stilrichtungen, die meisten schwarz-weiß, manchen auf farbig. Sehr schön anzuschauen. Aber so richtig wird die Illustration erst du Illustration, wenn sie etwas illustriert. Die Stundenten haben Hefte zu Würzburger Orten gemacht, in denen sie mit Zeichnungen Gedanken, Geschichten und Gefühle zu den Orten zu Papier gebracht haben — der Ringpark, das Standard oder das Parkhaus bei Stift Haug. Den Blick für das Wesentliche haben oder auch das Unwesentliche wesentlich machen und in wenigen oder vielen, vielen Linien darstellen — das ist die Kunst.

Die Ausstellung geht noch bis zum 4. September 2011 und Mitt­woch bis Sams­tag von 15 bis 18 Uhr geöffnet, Sonn­tags 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu „Ein Boot voller Illustrationen

  1. Sieht super aus! Besonders das Bild mit dem Bullauge hat was 🙂
    Da werde ich mal am nächsten WE hingehen. Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.