Viele Möglichkeiten, aber volle Kisten

Meine letzten — naja — 16 Stunden als Grombühler brechen an. Die Wohnung ist mittlerweile so ungemütlich, wie sie zusammengepackt, in Kisten geräumt und im Betonstaub der Renovierungsarbeiten um sie herum nur sein kann. Darum werde ich auch bald aus ihr flüchten und mich in die Würzburger Innenstadt retten. Da steht heute abend das Bloggertreffen im Gehrings auf dem Programm — wobei es noch ein paar andere interessante Veranstaltungen gäbe:

Der (oder die?) Fantastik Balkan hat seine Sommerpause beendet und beginnt sein heiteres und heißes Treiben mit Disko und einen Konzert von  Äl Jawala im Tanzcafé Ludwig. Und ich gehe mal blind davon aus, dass es wieder eine sensationelle Deko für das — wie ich finde — eigentlich nicht so schöne Ludwig gibt.

Ich hätte auch 3 x 1 Platz auf der Gästeliste zu vergeben. Normalerweise würde ich dafür wieder ein nettes Rätsel erfinden, aber mangels Zeit werfe ich sie so in die Menge. Wer einen Platz will, soll das in die Kommentare schreiben. Ich hoffe, ich komme auch dazu, die Namen noch weiterzugeben. Sorry, heute ist einfach alles etwas chaotisch.

Auf dem Boot findet heute die finale Schlacht um den Titel “Band des Jahres” statt. Drei Bands kämpfen um den Titel, der von main-ding.de vergeben wird — und zwar Crises, Lick And A Promise und Set Alight stehen heute Abend auf der Bühne und versuchen die Jury zu überzeugen. Ich habe noch keine von den Bands je gehört, aber gehört habe ich, dass Lick And A Promise gut sein sollen und Crises machen Prog-Rock, worauf ich ja schon von Natur aus stehe.

Im Rahmen der Kunst – Film – Comic-Reihe in der Orangerie wird heute Abend der Film “Genius Party” gezeigt, eine Zusammenstellung von Anime-Kurzfilmen aus Japan. Sicher auch sehr interessant.

Alles Veranstaltungen, auf die ich gerne gegangen wäre, aber ich fürchte, weiter als zum Bloggertreffen im Gehrings werde ich es nicht schaffen — und selbst da werde ich vermutlich nicht sehr alt werden, morgen muss ich schließlich eine Hundertschaft an Umzugshelfern dirigieren. 😉

Ein Gedanke zu „Viele Möglichkeiten, aber volle Kisten

  1. Ha. Bin ja mal gespannt wer da morgen dirigiert:) aber bei soviel netten Menschen im königlichen umzugsgefolge könnte der #royalmove ja glatt fast noch Spaß machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.