MFT Reichert/Schütze Header

Nackerte & Anektoten

Rainer Reichert bei My favourite tracksZum Ende der 7. Staffel war My favourite tracks gestern nochmal gut besucht, der Tiepolo-Keller war über den letzten Sitzplatz hinaus gefüllt. Rainer Reichert, der Würzburg-Korrespondent des Main-Echo, erzählte über sein Leben, Journalismus, Kultur und Urheberrecht.

Was ist bei mir hängen geblieben? Zum Beispiel …

  • … dass es 1972 in Würzburg in der Nähe des Dallenbergbads ein Konzert gab, bei dem neben Joe Cocker auch die von mir sehr geschätzten Atomic Rooster und King Crimson aufgetreten sind. Und dass es bei dieser Antwort Würzburgs auf Woodstock sogar ein nacktes Pärchen im Publikum gab. Wahnsinn. Rainer Reichert war damals angekleidet beim Konzert, spielte gestern in Erinnerung daran aber leider nur Joe Cocker. Mist.
  • … dass Moderator Dennis Schütze kaum noch Lokalzeitungen liest, weil da nicht drinsteht, was ihn interessiert. Ganz besonders trifft das für ihn auf den Bereich Kultur zu, wo er lieber Blogs liest, die wenigstens ein bisschen was über die “kleine Kultur” schreiben.
  • … dass für Rainer Reichert Kultur mehr ist als der Kulturspeicher, das Mainfrankentheater und das Mozartfest.
  • … dass Reichert dem Umsonst & Draussen für ihr jahrzehntelanges Engagement dankt. Dennis Schütze dankt hingegen viel mehr den Musikern, die jahrzehntelang ohne Gage auf dem U&D auftreten.
  • … dass Reichert den Kulturspeicher für völlig überfördert ansieht. Er würde mit einem Großteil des Gelds lieber die Kulturvielfalt in Würzburg fördern: Ateliers für Künstler, ein Kulturzentrum ähnlich dem ehemaligen AKW, etc.

  • … dass Reichert sieht, dass sowohl Journalisten als auch Künstler für ihre Arbeit bezahlt werden wollen und müssen. Und er darum kein Verständnis für Urheberrechtsverletzungen hat.

  • … dass Rainer Reichert gut (bis auf das Wort “Anektoten” 😉 ), aber leider etwas ausschweifend erzählen kann. Es wurde spät.

Dennis Schütze bei My favourite tracksMusikalisch war der Abend nicht aufsehenerregend, aber angenehm. Leicht blueslastig, was ich aber nicht schlimm finde. Die Playlist  soll heute oder morgen auf der Website von My favourite tracks veröffentlicht werden.

Rainer Reichert hat mich den halben Abend über angeschaut und angesprochen. Ich diente als Platzhalter sowohl für die Main-Post, als auch für die Blogger — und saß dummerweise auch noch genau vor ihm. Ach, so ein Leben als Schimäre ist nicht immer einfach! 😉

Schade, dass Dennis mit My favourite tracks bis Oktober wieder Pause macht. Aber die Vorfreude bei mir ist schon da und ich bin gespannt, welche Gäste er anschleppen wird.

Rainer Reichert und Dennis Schütze

 

2 Gedanken zu „Nackerte & Anektoten

  1. Bei dem Festival 72 war ich auch. Wenn ich mich nicht täusche haben wir uns damals durch irgend so einen Zahn gezwängt. War eigentlich ein schönes Festival und nackert waren wir auch nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.