Archiv für den Monat: Juni 2012

U & D in Blogbuchstaben

Das U&D 2012 ist zu Ende und es wurde in den letzten Tagen einiges gebloggt, einiges hab ich schon gefunden:

Moggadodde:

Auf die Ohren, Würzburg! – Umsonst & Draußen 2012

Polka, Ball und Prosa

Schon vorbei: Umsonst und Draußen 2012

Hazamel:

Jenseits der Donnerkuppel – Donnerstag beim #udwue

4 Tage Musik, Spaß und Sonne – das #udwue 2012

Terebinthe:

AMEN, BROTHERS AND SISTERS

KEIN ABSEITS…….

GEHT SCHO GUT LOS……

Icey:

Umsonst und Draussen 2012 Tag 1&2

Keep on rockin’

Kitziblog:

U&D Würzburg 2012 Donnerstag Bilder – Scallwags, KELLERKOMANDO , Soneros De Verdad, Egotronic, Kleeberg und Genossen, The Elephant Circus, Wellenbrecher, Groundswimmer und mehr

Umsonst & Draußen Würzburg Donnerstag Teil 2 – Bilder

Public Viewing beim Umsonst &Draußen – Deutschland – Griechenland

U&D, Typo3 und eine Hochzeit

U&D am Sonntag: Die Jubiläumsbands rocken die Bühne – The Stick, Steve Roscoe Band, don´t eat yellow snow und four wheel drive

AlohaDan:

Umsonst & Draußen 2012

Rööö:

Umsonst & Draußen 2012. So war es.

kleinlain:

Lost in Music

Umsonstladen Würzburg:

Das war unser UnD 2012

Karnaya:

Cäthe auf dem Umsonst & Draußen

Laserkoala:

Sitzwelle – Funktionale Installation

Emily:

Mein Umsonst & Draussen

 

Im Blog des Umsonst & Draussen gibt es auch noch Massen an Bildern und Videos und sogar auch ein paar Texte. Und ich bin sicher, dass im einen oder anderen Blog noch ein Beitrag zum U&D aufschlagen wird — im Würzblog auf jeden Fall! 😉 Aber jetzt geht’s es ins Bett, den festivalwunden Körper wieder heilen lassen … 😉

U&D 1994

U & D 2012 / Splitter II

Zum 25. Geburtstag zeigte das U&D eine Ausstellung zur Würzburger Pop-Rock-Geschichte der letzten Jahrzehnte, logischerweise mit großen Schwerpunkt auf dem Umsonst & Draussen-Festival. Zu jedem Jahr gab es Plakat mit Bildern von Konzerten in Würzburg oder von Bands, die sich da gegründet haben oder anderen kulturellen Ereignisse in Würzburg.

Toll gemachte Ausstellung, die einen Haufen Arbeit gemacht haben muss. Und ich hoffe wirklich, dass sie Ausstellung in irgendeiner Form dauerhaft und öffentlich gezeigt werden kann, wäre sonst schade um die Arbeit.

Und durch die Ausstellung wurde eine Frage beantwortet, die ich mir schon seit ein paar Jahren stelle: Wann war ich zum ersten Mal beim Umsonst & Draussen in Würzburg? Am Plakat habe ich es wiedererkannt! 🙂

U&D 1992

Damals wohnte ich noch in Schweinfurt und musste die enorm weite Anreise nach Würzburg in Kauf nehmen. Das änderte sich in dem Jahr, als ich umgezogen bis und endlich als Würzburger, als Einheimischer, das U&D besuchen konnte.

U&D 1994

 

Sauberes U&D-Klo

U & D 2012 / Splitter I

Saubere Toiletten auf dem U&D

Für meine zauberhafte Begleitung eine der wundervollsten Neuerungen des U&D 2012 — die Toiletten-Container. Endlich nicht mehr den Klettverschluss-Effekt erleben, den es immer spätestens ab dem zweiten Tag gab, wenn man sich von der Klobrille erhob, und die Augen tränen auch nicht mehr so arg.

Und ich weiß nicht so recht, ob ich das U&D-Team für sehr clever oder zu gut für die Welt halten soll: Die Benutzung der Toilette kostet 50 Cent — ein Betrag den viele, vor allem weibliche Besucher, mit Freuden zahlen, um nicht in die Dixie-Falle tappen zu müssen. Aber für die Klo-Benutzung bekommt man tatsächlich einen 50 Cent-Gutschein, den man beim Getränkeverkauf einlösen kann — das System kennt man ja von einigen Autobahnraststätten. So bekommen sie eventuell einen Teil der Klogäste dazu, sich die Blase wieder am Getränkestand aufzufüllen.

Wie dem auch sei, egal was sie mit den 50-Cent-Gutschein gemacht haben — gerade die Frauen waren wohl sehr glücklich über diese hygiensche Neuanschaffung des Umsonst & Draussen.

20120621_184006

U&D 2012, Tag 1

20120621_183928Gestern ging das Umsonst & Draußen-Festival in Würzburg los. Bei zuerst tollem Wetter.

Für mich war der Donnerstag ein richtig schöner Willkommenstag. Wegen dem Sommerwetter war gestern auch richtig viel los auf den Mainwiesen und ich habe eine Menge Leute getroffen. So viel Leute getroffen, dass ich kaum Konzert gehört habe.

Gleich zu Beginn habe ich Scallwags gehört, die den undankbaren Job hatten, das Festival zu eröffnen — was sie aber mit Bravour bewältigt haben. Laut, krachend und spaßig haben die Schweinfurter ihre Punk-Rock-Show abgezogen.

20120621_184006Dann vergingen mehrer Stunden, in denen ich erfolglos versucht habe, von der Drinnen-Bühne zur Draußen-Bühne zu kommen. Das scheiterte aber daran, dass ich mich mit zig Menschen auf dem Platz verquatscht habe. Aber für mich macht das auch das U&D aus — man begegnet Leute, die man selten oder noch nie gesehen hat und spricht miteinander. Glück kann so einfach erreicht werden! 🙂

Aber natürlich habe ich noch Musik gehört. Einen Teil des Konzerts von Kellerkommando zum Beispiel — wo sich vor der Bühne eine große Menschenmasse dem Punk-Hip-Hip-Volksmusik hingab.
Und natürlich das Konzert von Andreas Kümmert im Kinderzelt. Er spielte zwar kaum(?) eigene Songs, sondern “nur” diverse Blues-Klassiker. Aber mit seiner für den Blues geschmiedeten Stimme kam er einfach gut rüber, obwohl er sich ständig entschuldigte, dass er schon betrunken sei. Das hat das Publikum aber nicht gemerkt, da es zum großen Teil ähnlich betrunken war. Es hat also gepasst.

20120621_230814Apropos gepasst: Gepisst, sprich, geregnet, hat es ab der Hälfte von Andi Kümmerts Konzert. Was heißt geregnet? Es war ein ausgewachsener Wolkenbruch in Begleitung seines großen Bruders Gewitter. Es goß wirklich eine Stunde lang aus Kübeln und die Blitze zuckten über den Nachthimmel. Das sah toll aus, aber scheinbar machte das Unwetter den Veranstaltern doch ein bisschen Angst, so dass sie das letzte Konzert — Spaceman Spiff ab 23 Uhr — abgesagt haben und den Platz schnell räumen ließen. Naja, vielleicht war es kein Fehler.

Spaceman Spiff spielt dafür heute, am Freita, um 23.45 Uhr auf der Drinnen-Bühne!

 

Regensburg Digital, die zweite Chance

Heute Nachmittag, 21. Juni 2012 um 16.30 Uhr, spricht Stefan Aigner mit Studenten des Studiengangs Fachjournalistik über sein Blog regensburg-digital.de. Ich werde mich mal kurzzeitig für ein Seniorenstudium einschreiben und da mal hingehen, ich bin Stefan noch nie persönlich begegnet, als er im Dezember schon mal in Würzburg war, war ich gerade in Berlin. Aber heute müsste es mal klappen!

Also, wer Zeit und Lust hat, mit Stefan über Regionalblogs und alternativen Lokaljournalismus zu reden: Ab 16.30 Uhr in der Fachhochschule am Röntgenring 8, Gebäude A, Raum 120. Prof und Stefan wissen Bescheid, dass Gäste kommen könnten.

Guitar Wolf im Immerhin

Rock’n Roll auf die japanische Art

Was war das für ein brachiales Konzert von Guitar Wolf gestern im Immerhin — ja, im Immerhin spielen auch hin und wieder mal Bands mit einem eigenen Wikipedia-Eintrag. 😉 Die Japaner haben wirklich gezeigt, was Rock’n Roll heißt: Laut, krachend, exzessiv und mit einem endlosen Wurschtigkeitsgefühl. Da wurden ständig die Mikrofonständer umgeworfen, über 15 Minuten nur ein Riff gespielt, literweise geschwitzt und rumgeschrien — großartig! Die Fans waren außer Rand und Band und huldigten ihren Idolen teilweise mti Blutopfern. 😉

Jetzt muss ich mir auch mal dem Zombie-Splatter-Film “Wild Zero” anschauen, in dem Guitar Wolf mitgespielt hat — soll angeblich sehr kultig sein.

Guitar Wolf im Immerhin

Guitar Wolf im Immerhin

Guitar Wolf im Immerhin

Guitar Wolf im Immerhin

Guitar Wolf im Immerhin

Aufbau Bürgerfest Sanderau

Mal sehen, was die Sanderau so ein Fest nennt

FlyerBürgerfest SanderauAuch wenn es zum achten Mal stattfindet — das Bürgerfest in der Sanderau wird mein erstes sein. Für mich als Ex-Grombühler liegt die Fest-Latte hoch, denn das Weinfest am Wagnerplatz in Grombühl ist als Stadtteilfest nur schwer zu überbieten.

Ich hatte mich die ganze Zeit schon gefragt, wo das Bürgerfest am Ehehaltenhaus sein soll, denn da ist gar kein wirklicher Platz. Und vorhin bin ich an den Aufbauarbeiten vorbeigelaufen und habe gesehen — da ist wirklich kein Platz! Die Tische und Bänke stehen auf der jetzt gesperrten Straße direkt neben der Haltestelle Ehehaltenhaus und ein paar Bankreihen sind noch in die Sonnenstraße geklappt worden. Das war’s!

Und da ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass es in der Sanderau keinen zentralen Platz für so ein Fest gibt — zumindest wüsste ich nicht wo. Da lief irgendwas bei der Stadtplanung schief.

Apropos schiefgelaufene Planung: Im Internet ist das 8. Bürgerfest in der Sanderau schlecht zu finden. Auf der Seite des Bürgervereins Sanderau wird noch das Fest 2011 angekündigt,  für das es ebenfalls einen Facebook-Event gab, und einige Seiten des CSU zu alten Festen. Erst auf der zweiten Trefferseite bei Google wurde ich bei Martin Weber, einer Firma für Energie- und Gebäudetechnik, fündig. Liebe Nachbarn, da geht noch was! 🙂

Gleich geht das Fest los und dauert heute bis 22 Uhr, morgen geht es schon um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück — Naja — los und dauert bis 17 Uhr. Der Fußballabend kollidiert also nicht mit dem Fest.

Denn das Aufbauteam scheint durchaus aus Fußball-Fans zu bestehen:
Aufbau Bürgerfest Sanderau - schwarz-rot-gold

Ich werde mich als Neu-Sanderauer heute und/oder morgen zu dem Bürgerfest aufmachen, erwarte aber im besten Fall eine nette Zeit, aber keine so kultige Veranstaltung wie das Weinfest in Grombühl. Aber vielleicht haben die Ex-Grombühler einen “guten” Einfluss auf das Fest! Dafür gibt es ein Kinderprogramm mit Hüpfburg, und dafür bin ich immer zu haben!  🙂

P.S. Jetzt gibt es einen Event bei Facebook! 🙂