Mischpult der Würzmischung

Wie bei MacGyvers daheim: Podcasten mit Video-Livestream

Der Kameramann bei Google Hangout während der Würzmischung #60Es ist ja fast schon eine Fallstudie, was man medial mit minimalen Mitteln machen kann. Zwei Mikrofone und ein Mischpult ganz unten aus Thomanns Grabbelkiste, einen acht Jahre alten MP3-Player, der auch aufnehmen kann, ein eher mäßiges Notebook mit einer noch mäßigeren Webcam und einem “Kamerastativ” aus einem leeren Pappkarton — und schon kann man einen Podcast mit Video-Livestream produzieren.

Alex und ich haben uns mal wieder auf eine Würzmischung getroffen. Ohne Gast und besonderes Thema haben wir ein wenig geplaudert, auch über den am 27. Oktober 2012 bevorstehenden 24-Stunden-Podcast — zu dem wir übrigens immer noch Gäste suchen, wer also Lust hat oder jemanden dort gerne hören will …
Den Podcast  konnte man auch live per Google-Hangout verfolgen, was überraschend gut geklappt hat.

Im Podcast versteckt sich auch ein kleines Spiel, bei dem man einen iTunes-Gutschein für 15 Euro gewinnen kann, den wiederum ich bei der mainIT 2012 gewonnen habe. Was man tun muss, um den Gutschein sein Eigen zu nennen, wird gegen Ende des Podcasts erklärt — für all die, die sich nicht ganz durchquälen wollen! 😉

Also, zieht sie euch rein, die Würzmischung #60 / Einfach weil’s vielleicht geht, egal ob in der klassischen Audioversion oder also Videoaufzeichnung.

 

Ein Gedanke zu „Wie bei MacGyvers daheim: Podcasten mit Video-Livestream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.