Winter Würzburg Dezember 2012

Wahnsinnswinter und Winterwahnsinn

Ein toller Wintertag war das heute in Würzburg, zumindest am Vormittag. Der Himmel blau, die Luft kalt und die Nase rot. Perfekt, um in der Stadt einkaufen zu gehen. Wenn da nicht die vielen Menschen wären. An den Adventswochenenden sollte man die Innenstadt wirklich meiden.

Denn für mich, der ich einfach nur von A nach B wollte, um Essen einzukaufen, waren diese besinnlichen Bummler ebenso wie die galoppierende Geschenkkäufer ein Qual.  Die einen schleichen einer unauflösbaren Fünferkette durch die Straßen und bleiben immer genau an der Stelle stehen, an der die Straße, Gasse oder der Durchgang am engsten ist. Die anderen rennen durch die Stadt, ohne nach links oder rechts zu schauen. Oder wenn sie nach rechts schauen, dann laufen sie gleichzeitig nach links. Und ganz toll ist es, wenn beide Gruppen aufeinander treffen — und ich mittendrin!

Naja, am Mainkai und auf der Alten Mainbrücke war nicht so viel los, da konnte ich in Ruhe ein paar Bilder knipsen — und dann die Innenstadt möglichst schnell wieder verlassen.

2 Gedanken zu „Wahnsinnswinter und Winterwahnsinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.