Die Sache mit den Zwetschgen

Und wenn wir schon kulinarisch im unterfränkischen Herbst sind — da war auch noch die Sache mit den Zwetschgen.
Zwetschgen

Beim letzten Bloggerstammtisch fragte Rööö, ob jemand Zwetschgen bräuchte — den bei Oma und Opa im Garten hängen noch viele am Baum. Moggadodde und ich bekamen gleich feuchte Augen und am Sonntag standen wir im grööößelterlichen Garten und pflückten das violette Steinobst.

9 Kilo Zwetschgen später - der Baum war immer noch nicht leer.
9 Kilo Zwetschgen später – der Baum war immer noch nicht leer.
Moggadodde beobachtet ihren Jüngsten - Hank - bei der Erntearbeit im Baum.
Moggadodde beobachtet ihren Jüngsten – Hank – bei der Erntearbeit im Baum.
Irgendjemand muss ja die Leiter sichern - warum nicht Rööö.
Irgendjemand muss ja die Leiter sichern – warum nicht Rööö.
Hank im Baum, die Ikea-Tüte bekam eine Zwetschgenfüllung.
Hank im Baum, die Ikea-Tüte bekam eine Zwetschgenfüllung.

Gestern wurde das ganze Obst mal in Form gebracht.

Dazu wurden die Zwetschgen erst mal entkernt.Zwetschgen

… und da gestern Weltvegetariertag war, wurde das Fleisch aussortiert.Zwetschgen

Die Zwetschgenkerne wurde aufgehoben — aus Gründen.
Zwetschgen

Dann einen Teil der Zwetschgen mit einem halben Teil Zucker einkochen …
Zwetschgen

… mit Zimt und Rum abschmecken, ein bisschen pürieren und in frisch ausgekochte Gläser füllen …Zwetschgen

… und fertig ist die Zwetschgen-Zimt-Marmelade.
Zwetschgen

Andere Variante: Ungekochte Zwetschgen in ein ausgekochtes Glas stopfen und mit einer Zucker-Wasser-Sirup übergießen. Fertig ist das Zwetschgenkompott.Zwetschgen

Beinahe schon nebenbei ist noch ein Zwetschgenkuchen mit Streuseln entstanden.
17-20131001_125814
30-20131001_135311

Wenn dann immer noch Zwetschgen übrig sind, dann hilft nur eines: Alkohol!

Entkernte Zwetschgen mit Zimt, Zucker und Gewürznelken in ein Glas gebe …
Zwetschgen

… und das Ganze dann schön mit Rum auffüllen. Jetzt muss es nur noch ein paar Wochen ziehen und fertig ist der Rumtopf.
22-20131001_133102

Ihr erinnert euch noch, dass die Kerne nicht weggeworfen wurden? Moggadodde hat mir schon kurz nach dem Zwetschgenpflücken ein Rezept weitergeleitet, wie man aus den Kernen mit Hilfe von Schnaps einen amarettoähnlichen Likör herstellt. Zumindest in der Theorie, in ein paar Monaten weiß ich mehr. 🙂
Zwetschgen

Es hat schon was,  so aus Obst mal etwas machen, von dem man in Wochen und Monaten noch was haben wird. Drei Stunden Arbeit, aber es hat sich gelohnt.Zwetschgen

Mahlzeit!
Zwetschgenkuchen

2 Gedanken zu „Die Sache mit den Zwetschgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.