• Zeuch

    Blind

    Am 6. Juni war Sehbehindertentag. Das Berufsförderungswerk Würzburg, das Blindeninstitut und der Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund haben in Würzburg an diesem Tag Stadtratsmitglieder und Presse eingeladen, mal auszuprobieren, wie man sich als Blinder oder Sehbehinderter in der Stadt zurechtfindet. Und da es in Würzburg — schon alleine durch das BFW und dem Blindi — doch einige Blinde und Sehbehinderte auf der Straße unterwegs sind, ist es mal ganz gut, sich in deren Lage zu versetzen. Sozialreferent Robert Scheller und SPD-Stadtrat Udo Feldinger waren früh da — später habe ich noch Raimund Binder von der ÖDP gesehen — und ließen sich von Mobilitätstrainern den Umgang mit dem Blindenstock erklären. und liefen…

  • Zeuch

    Es werde Bild!

    Seit dem Erika-Stucky-Konzert beim Hafensommer 2007 besitze ich nichts mehr, was sich Fotokamera nennen darf. Fast sieben Jahre lang knipse ich vor allem mit dem Handy. Gestern aber hat das endlich ein Ende — ich habe mir eine Sony Alpha 5000 geleistet. Gekauft habe ich sie beim Foto Weber in Würzburg, er ist und bleibt einfach der Fotohändler meines Vertrauens — Danke an der Stelle für die guten Nerven bei der Beratung! 😉 Und natürlich habe ich die Kamera gestern gleich ausprobiert, zumindest auf die Schnelle. Ich muss mich noch sehr in dieses Spiegelreflexdenken reinfinden, dass man mehr einstellen kann — aber auch muss. Trotzdem haben mich die ersten Bilder…