Archiv für den Monat: April 2015

Hope: Raw

Vor  fast einem Jahren nannten die vier Musiker ihre Formation noch “Mamsell Zazou” und waren in Würzburg daheim. Mittlerweile nennen sie sich “Hope und leben in Berlin — und es gibt Hoffnung, dass sie Würzburg nicht vergessen haben.

Nach “Nude” melden sich die Vier mit einem neuen Ein-Wort-als-Titel-Song wieder: “Raw” gibt es zu hören und zu sehen. Phillip, Fabian und Martin schaffen mit ihren Instrumenten eine paradoxe dichte Weite, die Christine mit ihrer Stimme ausfüllt. Ein starkes Lied, im Video mit Licht und Schatten, Schnitten und Anschnitten und der Abwesenheit jeglicher Farbe beeindruckend von Riccardo Bernardi umgesetzt.

Würzburg werden Nude in diesem Jahr mindestens zweimal musikalisch besuchen: Am 22. Mai 2015 im Café zum schönen René (das wird eng) und am 19. Juni  auf dem Umsonst & Draussen (Drinnen-Bühne, könnte auch eng werden).

Update, 23.5.2015: Den Song “Raw” gibt es jetzt auch auf iTunes.

The Bleakness von A Secret Revealed

Wer es musikalisch etwas härter mag — ok, wer es so richtig dreckig hart braucht –, der kann sich mal das neue Album names “The Bleakness” der Würzburger Post-Metal-Band “A Secret Revealed” reinziehen, das vor ein paar Tagen erschienen ist. Und wer Gefallen daran findet, der kann am Samstag, 2. Mai 2015, in die Kellerperle und die Jungs live beim Release-Konzert anhören und die Gitarrenriffs mitpfeifen.

Die Songs sind allesamt recht melancholisch, mit schnellen, hämmernden Doublebass. Und die Texte — kann man bei Bandcamp nachlesen —  voller Düsternis und Hoffnungslosigkeit . Nicht unbedingt das,  was ich mir persönlich allzu oft an einem schönen Frühlingstag anhöre.  Aber alles sauber und präzise eingespielt und gut abgemischt.

Das Album gibt es für 9 Euro bei Bandcamp.

Würzburg-Marathon-Karte in und von 3D … Betrieb

Würzburg in 3D-Daten in 3ds Max.Screenshot 3DBetrieb
Würzburg in 3D-Daten in 3ds Max.Screenshot 3DBetrieb

Apropos Residenzlauf — bald ist ja wieder der iWelt-Marathon in Würzburg, nämlich am 17. Mai 2015. Meine ehemaligen Bürokollegen von 3D Betrieb haben eine schöne Übersichtskarte über die Laufstrecke im Computer erstellt und im Netz visualisiert. Sieht recht cool aus.

Und bin gespannt, was die Jungs und das Mädel noch mit den dreidimensionalen Daten von Würzburg noch so alles anfangen.

Erst mal sehen, ob sie meine Idee noch umsetzen, alle interessanten Punkte auf der Karte mit den jeweiligen Artikeln im WürzburgWiki zu verlinken.

Die Laufstecke des Würzburger Marathons im Browser.
Die Laufstecke des Würzburger Marathons im Browser.

Fast vergessen: Eine Würzmischung mit dem InstiDUTT

Ach du liebes Lieschen, wie konnte denn das passieren? Mir ist gerade aufgefallen, dass ich hier im Würzblog nach gar nicht auf die neue Episode des Würzmischung-Podcasts hingewiesen habe. Das muss ich jetzt mal nachholen.

Also: Es gibt eine neue Episode des Würzmischung-Podcasts! 😉

Die Ausgabe ist nach der Lesung von Nachtwächter Wolfgang Mainka entstanden, als wir mit den InstiDUTT-Leuten, die sie veranstaltet haben, noch im Gehrings was getrunken haben. Apropos getrunken — das haben Alex und ich vor der Aufnahme auch schon. Tut dem Podcast aber keinen Abbruch.

Also: Alles über den Würzburger Mythos IstiDUTT in Würzmischung #96 – Das InstiDUTT. Jetzt anhören! 🙂

Fundsachen werden versteigert – mit Fahrrad und Mercedes

Am Samstag ist es wieder soweit — eine neue Chance für mich, nach endlosen Versuchen an ein günstiges Fahrrad zu kommen. Denn am 25. April 2015 ist  ab 10 Uhr wieder Fundsachenversteigerung im Felix-Fechenbach-Haus in Grombühl.

70 verlorene und nie abgeholte Fahrräder will das Auktionshaus Gilz-Thein unter den Hammer bekommen, da müsste doch ein bezahlbares für mich drin sein. Neben den üblichen Fundsachen wie Regenschirme, Handys und Schmuck sind auch zwei iPads und sieben iPhones dabei — und ein Mercedes Benz CLK 270 CDI. Wer verliert denn ein Auto? 😉

Wer noch nie bei einer Fundsachenversteigerung war, sollte sich das mal gönnen, alleine aus Gründen der Unterhaltung. Der Auktionator macht das immer sehr lustig! 🙂

Mehr Infos und ein paar Bilder gibt es auf der Webseite des Auktionshauses.

Wer übrigens mal was in Würzburg verloren hat — eine gute Übersicht über viele Fundbüros mit Adressen und Telefonnummern gibt es im WürzburgWiki.