Walter Braun, Würzburger Ansichten in Wasser

Der Hotelturm in Würzburg, gedrucktes Aquarell auf Leinwand von Walter Braun.
Der Hotelturm in Würzburg, gedrucktes Aquarell auf Leinwand von Walter Braun.

Nachdem ich beim Frühling International war, bin ich weiter zum Bürgerbrau Gelände. Dort stellte zum ersten Mal Walter Braun im Fin-Ger aus, der Vater von Matthias Braun, unter dem Motto “Bilder eines Architekten”.

Im Ruhestand hat der ehemalige Architekt die Leidenschaft fur die Aquarell-Malerei entdeckt. Allerdings eben nicht (nur) für die sonst üblichen Bildern von fränkischen Weinbergen, sondern auch von vielen modernen Stadtansichten, gerade aus und um Würzburg. Zumindest habe ich vorher noch nie ein Aquarell vom Hotelturm oder dem Müllkraftwerk gesehen.

Ausgestellt hat Walter Braun auch nicht die Aquarelle direkt. Nach bester Crossover-Manier hat der die Wasserfarben eingescannt, am Computer bearbeitet und dann groß auf Leinwand drucken lassen. Warum auch nicht?

Auf Leinwand ebenso bunt wie in echt: Das Müllheizkraftwerk
Auf Leinwand ebenso bunt wie in echt: Das Müllheizkraftwerk

Ganz unbelastet ist Walter Braun ohnehin nicht, wie er mir vorhin erzählt hat. Das künstlerische Talent hat er geerbt. Nein, nicht über eine Zeitmaschine von seinem Sohn Matthias Braun. Sondern von seinem Vater, Wilhelm Braun, ein recht bekannter Münchner Künstler, der unter anderem auch ein Fenster in der Marienkapelle gestaltet hat.

Am Sonntag war leider gleich auch Ende der am Freitag eröffneten Ausstellung, wer die Bilder sehen will, muss auf eine andere Gelegenheit warten.

Am Montag kann man die Bilder noch zwischen 12 und 18 Uhr dort anschauen, dann war es das erst mal.

Acht Bilder am Stück im Fin-Ger in Würzburg
Acht Bilder am Stück im Fin-Ger.
Architekt im Ruhestand und aktiver Maler: Walter Braun
Architekt im Ruhestand und aktiver Maler: Walter Braun
Die Original-Aquarelle von Walter Braun
Die Original-Aquarelle von Walter Braun
Acht Bilder am Stück im Fin-Ger in Würzburg
Acht Bilder am Stück im Fin-Ger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.