Archiv für den Monat: März 2016

Die drei ??? meet Ödipussi und Pulp Fiction und und und

Da gibt es noch was nachzubloggen: Am vergangenen Montag war ich in der Posthalle beim Vollplaybacktheater. Und wie immer — hab sie glaube ich schon fünfmal gesehen — war es ein großes, lustiges Kino für Ohren und Augen.

Peter Shaw, Bob Andrews und Justus Jonas fahren Fahrrad.
Peter Shaw, Bob Andrews und Justus Jonas fahren Fahrrad.

Grundlage des Stücks war das Hörspiel “Die drei ??? und der Phantomsee“, das wieder im passenden 60er/70er-Jahre-Outfit auf die Bühne gebracht wurde — mit eben dem Hörspiel als Playback.

Was bestimmt nicht einfach ist. Die Schauspiel haben eben nicht nur gespielt, sondern auch einigermaßen synchron die Lippen bewegt. Und gerade bei den Gags das richtige Timing auch exakt in Mimik und Gestik hinzubekommen, wenn es nicht  eigene Timing ist, stelle ich mir schwer vor. Man hängt mit den Lippen wie eine Puppe an den akustischen Fäden des Hörspiels und der Einspieler, hat aber die Freiheit über den Rest des Körpers. Verwirrend, aber dadurch entsteht auch viel Witz, wenn der Ton und die Schauspiel bewusst nicht zusammenpassen.

Angereichert wurde die Geschichte durch einen Remix mit Ödipussi, Pulp Fiction, Brokeback Mountain, Baywatch, Zurück in die Zukunft, etlichen anderen Film- und Hörspiel-Schnipseln und der wohl längsten Eiskarte der Welt.

Die zwei Stunden waren einfach unglaublich lustig, ich kann jedem empfehlen, sich das Vollplaybacktheater anzutun, wenn sich die Gelegenheit bietet. Und ich hoffe, dass sie bald wieder nach Würzburg kommen.

 

 

Neues von den Dennis Schützlingen: Am Ende aller Tage und Nights in white satin

Endlich mal ein neues Lied von Simon-Philipp Vogel, wie immer mit kleiner Unterstützung von Dennis Schütze. Es wurde auch Zeit für sein fünftes veröffentlichtes Lied. Womit es eigentlich mal zumindest eine EP angesagt wäre.

“Am Ende aller Tage” ist ein romantische Liebeslied. Ich vermisse im Vergleich zu den Songs zuvor etwas das Augenzwinkern im Text. Musikalisch es es aber ein sauber gespieltes Lied, das man ruhigen Gewissens dem oder der Liebsten vorspielen kann — mit jedem Hintergedanken. 😉

Ebenfalls mit Dennis’ Hilfe ist die Tage eine elektro-angehauchte Version von “Nights in White Satin” entstanden, gesungen von Sandra Buchner.

Letzter Spieltag Rollstuhlbasketball

12496323_1018595674867645_4078217568136778213_oAm Samstag, 5. März 2016, geht es für den VdR Würzburg in der Oberliga Süd im Rollstuhlbasketball um die letzten Punkte der Saison.

Die Unterfranken müssen mit dem BVSV Donauwörth II und den Sabres Ulm II gegen zwei Vereine antreten, die weiter oben in der Tabelle stehen.

Die Spiele sind wie immer ab 10 Uhr in der Höllberghalle in Kürnach, es gibt Kaffee, Kuchen und Brötchen und eine Bushaltestelle ist direkt vor der Tür.

Nennen wir es Frühjahrsbloggertreffen

Ich hatte das traditionelle Bloggertreffen am 3.3. natürlich schon lange auf dem Schirm – bloß nicht mehr,  es auch anzukündigen. Zu viel ist zur Zeit los. Aber nichts desto trotz ist am Donnerstag, 3. März 2016,  ab 18.30 Uhr wieder Bloggertreffen in Würzburg im Gehrings in der Neubaustraße. Herzlich eingeladen sind alle Blogger aus und um Würzburg. Größe, Thema und Farbe des Blogs sind unerheblich.

Lasst uns über unsere Blogs quatschen und austauschen, uns kennenlernen oder wiedersehen, einfach einen schönen Abend haben und das Gehrings aus allen Nähten platzen — immerhin sind mir etwa 160 aktive Blogs in Würzburg bekannt. 😉
Und lasst uns ignorieren, dass es beim “Frühjahrsbloggertreffen” eventuell schneien wird. 😉

Wie üblich, darf man sein Kommen oder Fernbleiben in den Kommentaren ankündigen — Spontanität ist aber in jeder Richtung erlaubt! 😉 Einen Facebook-Event gibt es auch, wer will.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht