Keywords: Sport;Rollstuhl;Rugby;Behinderte

Rätsel Rollstuhlrugby

Heute Vormittag war ich mal in der Sporthalle in der Feggrube beim “1. Wheels on Fire Rugbytournament”. Die Rollstuhlrugby-Spieler der TGW tragen da ein kleines Turnier über zwei Tage aus. Und da ich beim Rollstuhlbasketball ganz gern zuschaue, dachte ich mir, da gehe ich auch mal hin.

Die Main-Tigers der TGW gegen Bayreuth
Die Main-Tigers der TGW gegen Bayreuth

Es hat schon Spaß gemacht. Da wird rumgeschrien und es krachen auf dem Spielfeld mal die Rollstühle so ineinander, man glaubt kaum, dass die verstärkten Räder das aushalten.

Aber ich muss gestehen, beim Rollstuhlrugby habe ich die gleichen Schwierigkeiten wie beim Fußgänger-Rugby — ich verstehe das Spiel nicht. Klar hätte es mir geholfen, mal einen Blick in die Regeln zu werfen. Das habe ich jetzt hinterher gemacht — und verstehe das Spiel trotzdem nicht wirklich.

So hab ich gejubelt und geklatscht, wenn die anderen — zumindest am Vormittag recht wenigen — Zuschauer gejubelt und geklatscht haben. Und natürlich habe ich mich gefreut, dass die Würzburger gegen Bayreuth gewonnen haben — ich habe nur keine Ahnung, wie und warum sie gewonnen haben? 😉

Am Sonntag sind noch Spiele in der Feggrunbe von 10 Uhr bis 17 Uhr — vielleicht mag ja jemand hin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.