Archiv für den Monat: Oktober 2016

Ami Warning am 17.11. im Cairo Würzburg

Wenn man die Stimme von Singer-Songwriterin Ami Warning hört, kann man kaum glauben, dass sie gerade mal Anfang 20 ist. Und dabei sieht sie nicht nur aus wie eine Mischung aus Lauryn Hill und Tracy Chapman – manchmal klingt sie auch so. Sie klingt rau und sanft, stark und zerbrechlich. Ungeschult – und doch perfekt. Ami funktioniert nicht nach einem Konzept, sondern aus dem Bauch heraus. Ihre Lieder, die Texte und die Melodien, finden sie und folgen dabei keinem Schema. Ein Genre? Nicht nötig. Wer sich von den Livequalitäten der Münchnerin selbst überzeugen möchte, hat dazu am 17.11. im Würzburger Jugendkulturhaus Cairo die Möglichkeit.

Einlass: 20 Uhr / Beginn: 20:30 Uhr
Eintrittskarten an allen bekannten VVK-Stellen oder telefonisch unter der Ticket-Hotline 01806- 570035 (0,20 EUR / Anruf, Mobilfunkpreise max. 0,60 EUR/Anruf) sowie unter www.eventim.de und www.tourneen.com

 

 

Kollegah am 1.4.2017 in der Würzburger Posthalle

“Der Boss is back: Kollegah lässt auf seiner „Imperator“-Tour 2017 wieder die Muskeln spielen. Doch nicht nur die: „Ich habe dafür gesorgt, dass es wieder cool ist, sich eloquent auszudrücken“, sagt Kollegah, dessen erklärtes Ziel es seit jeher ist der Jugend die Schönheit der deutschen Sprache wieder näherzubringen. Ganz nebenbei hat der Deutsch-Kanadier alle erdenklichen Verkaufs- und Social Media-Rekorde gebrochen und gründete außerdem im März diesen Jahres sein eigenes Label Alpha Music Empire. Wer Kollegah live erleben möchte, hat am 1.4.2017 in der Würzburger Posthalle die Gelegenheit dazu.

Show: Kollegah – Imperator Tour 2017
Datum: Sa, 01.04.2017
Venue: Posthalle Würzburg
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 31,41 € zzgl. VVK-Gebühren
Tickets: Karten an allen CTS-Vorverkaufsstellen bundesweit sowie unter www.eventim.de und Tel. 01806 – 999 000 200 (20 Cent/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 60 Cent/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)”

Quelle: Pressemitteilung Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH

Das Barcamp Würzburg 2016 naht

Logo des Barcamps Würzburg.
Logo des Barcamps Würzburg 2016.

Von einer guten Tradition zu sprechen, ist beim zweiten Barcamp in Würzburg wohl ein wenig übertrieben. Das heißt, von “gut” zu sprechen, macht da schon Sinn, nur das Wort “Tradition” muss noch ein paar Jahre warten.

Aber wie auch immer, Ende Oktober ist — wie im vergangenen Jahr auch schon — ein Barcamp in Würzburg. Mit Raum-Zeit-Erweiterungen.

Das Barcamp 2016 wird über zwei Tage gehen, von 29. Oktober (Samstag) bis 30. Oktober (Sonntag). Und da die Startup-Werkstatt bei Vogel Business Media im vergangenen Jahr fast schon als allen Nähten platzte, wurden neue Räume gesucht und gefunden — die Fachhochschule am Sanderheinrichsleitenweg. Dort nisten sich dann eben zwei Tage lang Blogger, Entwickler, Podcaster, IT-Junkies, Social-Media-Narren, Nerds, Geeks und Florps. Was ein Florp ist? Keine Ahnung, das werden wir beim Barcamp aber sicher noch herausfinden! 😉

Programm gibt es beim Barcamp keines, das entwickelt sich an den Tagen von selbst. Wer etwas in Workshops oder Vorträgen — sogenannte Sessions — beitragen will, darf das machen — wenn das Thema von den Teilnehmern angenommen wird. Und beim letzten Mal hat das super geklappt, mit einem enorm breiten Spektrum an Themen.

Update: Wer will, kann einen Vorschlag für eine Session schon mal in ein GoogleDocs-Dokument schreiben.

Im Ticketpreis — 25 Euro für einen Tag, 45 Euro für beide Tage — ist die Verpflegung mit drin. Und die war im vergangenen Jahr so sensationell, dass sich alleine dafür schon das Geld gelohnt hat. 🙂

Tickets gibt es noch zu kaufen, vielleicht sollte man mit dem Kauf nicht zuuuu lange warten, denn die Anzahl ist beschränkt.

Wie beim letzten Mal werde ich auch diesmal nicht komplett teilnehmen können — ein Foodbloggertreffen ist an diesem Tag auch noch –, aber ich freue mich schon auf den Austausch und Input an diesen Tagen.

 

 

Residenz-Park Würzburg in Planet Coaster

Hofgarten und Residenz in Planet Coaster, gestaltet von “Machmi_Nedo”. Screenshots: Planet Coaster, Machmi_Nedo@Spielerheim

Ein “alter Würzburger” mit dem Benutzernamen “Machmi_Nedo” bei der Plattform Spielerheim hat die Würzburger Residenz mit Hofgarten und Öggtor im Spiel Planet Coaster nachgebaut — mit den Mitteln des Achterbahnpark-Simulators.

Ist ganz cool geworden, was ich so an Screenshots sehen konnte. 🙂

Vielleicht kann die bayerische Schlösserverwaltung die Gestaltung des Hofgartens als Freizeitpark auch als Anregung nehmen! 😉