Treppe ins Nichts

Der Ausblick von oben.

Mitten im Sieboldswäldchen oben in der Keesburg gibt es eine alte Treppe aus Stein. Sie führt einen kleinen Hügel im Wald hinaus. Doch da oben ist nichts, es geht nur gleich wieder bergab.

Stand auf dem Hügel mal ein Denkmal? Wurden dort schwarze und dunkle Rituale gefeiert? Ich habe keine Ahnung. Wisst ihr etwas über die Treppe und könnt das Geheimnis lüften?

Mitten im Sieboldswäldchen – die Treppe ins Nichts.

Der Ausblick von oben.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Ralf sagt:

    Oh weh, mein erster Versuch am vergangenen Wochenende die Treppe zu finden ist grandios gescheitert.
    Man muss sicherlich von den üblichen Wegen irgendwo quer in den Wald laufen, oder?

  2. Das ließe sich bestimmt bei dem Herrn herausfinden, der das auf dieser Seite erwähnte Buch geschrieben hat 😉

    http://www.wuerzburgwiki.de/wiki/Geschichte_und_Chronik_der_Keesburg_und_ihrer_Umgebung

  3. Holger sagt:

    das letzte Mal als ich dort war ist bestimmt 35 Jahre her. Ich kann mich aber nicht an ein Denkmal o.ä. erinnern

  4. Ralf sagt:

    Hm, nein. Da war ich bisher noch nicht.
    Ist aber sicherlich mal einen Sonntags-Ausflug wert.

    Wenn ich tippen müsste, würde ich aber auf die dunklen Rituale tippen… so mit nackten Jungfrauen und so… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.