WüPod018 IT-Netzwerk Würzburg-Mainfranken

WuePod18: Simon Klingenmaier und Ralf Thees

Nach außen hin war von den durchaus zahlreichen und erfolgreichen Unternehmen im Bereich Informationstechnologie in Würzburg vor ein paar Jahren noch wenig zu merken. Viele wurschtelten allein vor sich hin. Das hat sich durch etliche Veranstaltungen wie das Barcamp und vor allem die Würzburg Web Week und auch durch zahlreiche Meetups geändert.

Die größeren und großen IT-Unternehmen in der Region tauschen sich seit wenigen Jahren in lockerer Runde im sogenannten IT-Netzwerk Mainfranken aus. Aber nun soll das in deutlich verbindlicher und hoffentlich schlagkräftigerer Form passieren. Simon Klingenmaier erzählt im Podcast, wie es dazu kam und was da für die Zukunft angedacht und erhofft ist.

Dauer der Episode: 0:42:17

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Simon Klingenmaier Gast

Shownotes

2 Gedanken zu „WüPod018 IT-Netzwerk Würzburg-Mainfranken“

  1. dank auch von meiner seite für den podcast. da könnte ja endlich mal großes auf würzburg zukommen, wenn das mit der gründung so funktioniert. vielleicht erfährt die stadt damit endlich mal den nötigen schub zu zeigen, was hier in sachen IT passiert. denn für die größe würzburgs gibt es hier viele und erfolgreiche kleine und große unternehmen. trotzdem sind viele meiner mitstudenten nach ihrem abschluss abgewandert. das IT Netzwerk wird hoffentlich die heimlichen stärken der firmen besser präsentieren und die leute hier halten können. einen besonderen dank an ralph für die nachfrage nach den einzelkämpfern in der IT. es wäre schön, wenn die im verein auch eine stimme bekommen können.

  2. Dake für diesen sehr interessanten Podcast. Es ist erfeulich und aber auch höchste Zeit, dass sich die Würzburger IT-Branche geschlossen auftritt. Ich kann nur hoffen, dass auch alle Firmen mitziehen und alle unter einen Hut zu bringen sind. Eine Zersplitterung halte ich für kontraproduktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu