Frängisch

Nebliges Escherndorf

Der Ausflug an diesem Sonntag führte mich in den Landkreis Kitzingen. Eigentlich war etwas ganz anderes an diesem Tag geplant, aber das ist leider aus einem traurigen Anlass ausgefallen. So passte das Wetter irgendwie zu dieser kleinen Reise.

Der Altmain von oben. Im Sommer war ich da noch paddeln.

Neblig war es. Escherndorf wurde eher aus Zufall der Zielort, hier hing nicht ganz so viel Wasser in der Luft wie teilweise auf der Fahrt dahin. Eine große Wanderung wurde es nicht. Einmal die Weinlage Lump nach oben — 394 Treppenstufen, wenn ich mich nicht verzählt habe — zur Vogelsburg und wieder nach unten. Und in der Vogelsburg gab’s noch eine warme Kardamon-Milch und einen Bienenstich.

Aber die Gegend da an der Mainschleife ist so schön, das kann auch ein Nebel nicht vermiesen. Aber besuche komme ich im Sommer noch einmal Escherndorf, dieser Lump.

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.