Betrunken Gutes getan

Das war was am Donnerstagabend. Im Winterdorf im Dornheim Biergarten trafen sich eine Menge hilfsbereiter und durstiger Menschen zur Aktion “Betrunken Gutes tun”. Es war ein schöner Abend. Das Winterdorf ist einfach zauberhaft und auch ohne Benefiz-Aktion definitiv einen Besuch wert. Auch ein paar wenige Blogger und Youtuber trieben sich im Dornheim herum — speziellen Dank an Moggadodde und Hellcow –, dafür um so mehr Blogleser und Podcasthörer.

Viel los bei “betrunken Gutes tun” in der Waldschänke Dornheim.

Insgesamt wurden in Würzburg gingen an diesem Abend 2008 Getränke in die Wertung ein, was im Vergleich zu den anderen Städten — Augsburg, Berlin, Darmstadt, Halle, Karlsruhe, Kufstein, Köln, Leipzig, München, Münster und Salzburg — ein hervorragender Wert war. Wie viel Geld für gute Zwecke in den Städten zusammen kam, steht noch nicht fest, es wird noch zusammengezählt und Montag auf betrunkengutestun.de veröffentlicht.

Organisator Phillip Groschup war um 22 Uhr mit dem Spendenergebnis der Würzburger Trunkenbolde zufrieden.

Für Würzburg konnte Organisator Phillip Groschup den Erlös aber schon bekannt geben: 5698,37 Euro. Andere Städte haben trotz weniger Getränken mehr Spendengelder, meint Phillip, da sie mehr Sponsoren hatten. Da muss im kommenden Jahr mehr gehen, Würzburg.
Dank um so mehr an die fünf Würzburger Sponsoren eology, Contify, MainWebSolutions, Netgrade und Search One.

Die Veranstaltung klingt ja nach einem Massenbesäufnis. Zur Beruhigung — es war nicht schlimm. Zu viel konnte man kaum trinken, da die meiste Zeit lange Schlangen an den Getränkeständen waren. Mehr als drei Tassen Glühwein habe ich gar nicht trinken können (haben aber völlig gereicht). Auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz fühlt es sich mehr nach Besäufnis an, im Dornheim war alles etwas gemütlicher und entspannter.

Die Würzburger Spenden gehen an Projekt Würzburg und die mobile Flüchtlingshilfe.

1 Gedanke zu “Betrunken Gutes getan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.