Wichteln für die Würzburger Frauenhäuser

Noch eine Woche bis Heilig Abend und du hast noch viel zu wenig gute Taten begannen? Kein Problem, das kannst du schnell ändern. 😁

Zum Beispiel mit der Wichtel Challenge in Würzburg. In der aktuellen Kalenderkram-Episode des Würzblog-Podcasts habe ich von der Aktion schon mal erzählt. Auf der Seite www.wichtelchallenge.de gibt es eine Wunschliste des Hauses Antonia Werr — Fachbereich Frauen und des Frauenhauses des Sozialdienstes Katholischer Frauen. Auf der Webseite kann man sich anmelden, sich für einen Wunsch eintragen, das Geschenk bis Heilig Abend kaufen, hübsch verpacken und bei der jeweiligen Einrichtung abgeben. Und dann noch die Übergabe online bestätigen.

Mit gefällt hier vor allem die Idee, die Geschenke selbst zu kaufen und vorbeizubringen, das hat dann doch eine persönliche Note. Wer gar keine Zeit oder Lust zum Geschenke kaufen hat, die oder der kann natürlich auch einfach Geld für diesen Zweck an Projekt Würzburg spenden, die besorgen dann so weit es geht die nicht erfüllten Wünsche.

Ich hänge hier noch mal an, was mit Jürgen Hofmann vom Projekt Würzburg e.V. mir dazu noch geschrieben hat:

Die bereits in Österreich und der Schweiz etablierte Wichtel Challenge, findet in 2019 auch in Deutschland statt — genau genommen in Würzburg.

Die Idee, dieses Format nach Würzburg zu holen, hatten Petra Schneider und Manja Westreich. Mit Unterstützung von SELBSTundLOS – Wirkstatt zur Förderung von sozialem Engagement, dem österreichischen Veranstalters der Wichtelchallenge.at, konnte das Konzept, mit dem ebenfalls schon in Österreich eingebundenen Software-Partner Collabri, die technische Plattform für Deutschland bereitgestellt werden. In Partnerschaft mit der gemeinnützigen Initiative Projekt Würzburg e.V., steht den Beiden ein etablierter lokaler Unterstützer für Abwicklung, Kommunikation und rechtliche Absicherung zur Seite.

Unzählige Schicksale können sich auch in Würzburg keine Freude zum Weihnachtsfest leisten. Die Wichtel Challenge hat in Würzburg das Frauenhaus des Sozialdienstes Katholischer Frauen und das Haus Antonia Werr Fachbereich Frauen zu Wünschen Ihrer Klientinnen befragt. Das Ergebnis ist eine Liste mit Wünschen, die unter www.wichtelchallenge.de eingesehen werden kann.

Mitmachen ist ganz einfach:
1. Auf die unten stehende Seite gehen.
2. Anmelden
3. Wunsch aussuchen und besorgen
4. Einpacken und vorbei bringen

Also los geht’s! Helfen Sie mit, dass niemand leer ausgehen muss. Um kurz vor Weihnachten auch noch die letzten Wünsche zu erfüllen, einfach diesem Link folgen, anmelden und starten.

Ich fände es schön, wenn bis Heilig Abend die Wunschliste abgeräumt ist. Die mit dem großen Geldbeutel kaufen die großen Geschenke, die mit dem kleinen Geldbeutel die kleinen Geschenke. Und schon ist die Welt in Würzburg ein klein wenig besser geworden.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.