Familie

Quer durch Frankens Weinberge gegen Gewalt gegen Frauen

Leider gibt es Gewalt gegen Frauen, in vielfältiger Form. Am 25. November jeden Jahres ist darum der „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ ausgerufen, um das Thema in den Fokus zu rücken.

In Würzburg findet an diesem Tag darum unter anderem eine Kundgebung statt — endlich mal wieder aus einem vernünftigen Grund — und Gebäude in der Stadt werden am frühen Abend orange angestrahlt, der Symbolfarbe des Tags gegen Gewalt an Frauen. Und natürlich dienen solche Tage auch dazu, Gelder einzusammeln.

Unterstützung können alle Einrichtungen brauchen, die helfen, Frauen vor Gewalt zu schützen und ihnen helfen. Natürlich und sehr gerne kann man einfach Geld spenden. Der Wildwasser Würzburg e.V., das Frauenhaus des SkF oder das Frauenhaus der AWO freuen sich sicher sehr darüber. Schön ist es natürlich, wenn die Spenden noch in eine Aktion verpackt ist, wie zum Beispiel im vergangenen Jahr die schöne Wichtel-Aktion des Projekts Würzburg.

Ebenso gut ist die Aktion 12 fränkischer Winzer und Winzerinnen der Gruppe „Ethos“, von der der BR schreibt. Die haben sich das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben haben. Die haben ab heute zwei Weinpakete für je 60 Euro zusammengestellt, die man kaufen kann. Das Geld geht, abzüglich fünf Euro Versand, komplett an den Wildwasser-Verein und das SkF-Frauenhaus. Insgesamt 100 solcher Pakete gibt es, ich gehe also davon aus, dass 5500 Euro an Spenden zusammen kommen. Keine schlechte Sache.

Den Wein aber bitte mit Genuss trinken. Denn leider steigt bei manchen Menschen unter Alkohol die Gewaltbereitschaft. In so einem Fall vielleicht doch lieber direkt Geld spenden — und sich Hilfe suchen. Im Ernst! Hilfe suchen ist keine Schande! Macht einfach diesen Schritt!

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.